• Region

Kirche Oberdiessbach: Abendmahl-Sets für Daheim und Predigt per Livestream

Ein Brötchen, ein Fläschchen Traubensaft und eine Serviette. Mit diesem Set für zuhause feiert die Kirche Oberdiessbach am Sonntag Gottesdienst und Abendmahl per Livestream. Wie auch die Kirche Münsingen hält Oberdiessbach vorerst an der digitalen Predigt fest.

Für das gemeinsame Abendmahl am Sonntag: Das Abendmahl-Set der Kirche Oberdiessbach.
Kirche Oberdiessbach: Pfarrer Daniel Meister hält Gottesdienste über Livestream.(Bilder: zvg)

"Die Idee dazu habe ich durch einen Kollegen in Linden bekommen. Dort haben sie solche Sets für den Karfreitag hergestellt, und ich fand das einen super Einfall", sagt Pfarrer Daniel Meister von der Kirche Oberdiessbach.

 

Zusammen mit einem kleinen Team hat er dafür gesorgt, dass während des Lockdowns alle Gottesdienste per Livestream auf YouTube übertragen werden, auch der kommende Pfingstgottesdienst.

 

«Ich habe mir überlegt, wie wir Gemeindemitglieder dennoch am Abendmahl teilhaben lassen können. Dabei kam mir die Idee mit den Abendmahl-Sets wieder in den Sinn», so Meister. Ein Abendmahl-Set bestehe aus einem Brötchen, einem Fläschchen mit Traubensaft, einer Serviette und einer Abendmahlsliturgie, erklärt der Pfarrer. Diese stelle er mit der Hilfe eines Gemeindemitgliedes zusammen.

 

Strenge Auflagen für Gottesdienste

"Verteilt werden die Sets dann am Samstagnachmittag von freiwilligen Helfer*innen." Auch Auswärtige könnten ein Set bestellen, diese müssten es aber selbst abholen kommen. Das Angebot scheint bei den Leuten gut anzukommen. "Bis jetzt habe ich schon zwischen 40 und 50 Bestellungen erhalten."

 

Zwar ist es seit dem 28. Mai wieder möglich Gottesdienste in der Kirche durchzuführen, dies aber nur unter sehr strengen Auflagen. "Man darf in der Kirche nicht singen, muss die Distanzvorschriften einhalten und darf auch kein Abendmahl abhalten." Zudem müssten Namenslisten geführt werden, um die Nachverfolgung von Infektionsketten sicherzustellen, erklärt Meister. Unter diesen Umständen habe sich die Kirche Oberdiessbach entschlossen, frühestens ab dem 14. Juni wieder Gottesdienste durchzuführen.

 

Auch Münsingen bleibt bei Video-Übertragung

Auch die Reformierte Kirche Münsingen hat sich entschlossen, ihre Gottesdienste vorerst weiterhin per Video-Übertragungen abzuhalten. Die Gründe dafür sind ähnlich wie in Oberdiessbach. Verwalterin Erika Wyss erklärt: "Die strengen Auflagen zur Durchführung der Gottesdienste sind einer der Gründe dafür, dass wir uns dazu entschlossen haben, vorläufig am bisherigen Konzept festzuhalten." Zudem seien viele Kirchgänger*innen ältere Personen und daher Teil der durch das Coronavirus besonders gefährdeten Risikogruppe. "Wir möchten die  Gottesdienstbesucher*innen nicht unnötig gefährden."

 

[i] Auf der Webseite der Kirche Oberdiesbach gibt es Informationen zum Pfingstgottesdienst und zum Abendmahls-Set. Diese kann man bis Samstag um 12 Uhr bestellen.  Die Predigt wird per Livestream übertragen.

 

Die Kirche Münsingen überträgt ihren Gottestienst über die  Homepage der Reformierten Kirchgemeinde Münsingen.


Autor*in
Melanie Burkhard, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 30.05.2020
Geändert: 30.05.2020
Klicks heute:
Klicks total: