• Region

Konolfingen - Seniorenfahrt rund um Bern

Seit 54 Jahren werden die über 75-Jährigen alle zwei Jahre zu einer Überraschungstour eingeladen. Dieses Jahr führte die Reise die Teilnehmenden aus den Gemeinden Freimettigen, Häutligen, Konolfingen und Niederhünigen via Belp und rund um Bern.

Auf der Seniorenfahrt ging es unter anderem am Bundeshaus, ... (Bilder: Martin Friederich / zvg)
... am Biderhangar ...
... am Gardentower ...
... und an der "Titanic" vorbei.

Am vergangenen Mittwoch war es wieder soweit. Die Teilnehmehmenden bestiegen vier Care und starteten bei prächtigem Wetter die Reise.

Von Belp, über Kehrsatz, ...

 

Das Sightseeing begann schon vor der Hauptstadt mit dem Flugplatz bzw. Flughafen Belp und Informationen über den Biderhangar, einem Kulturdenkmal, welches demnächst abgebaut und am Geburtsort des Namengebers Oskar Bider in Langenbruck BL wieder aufgebaut werden soll. Es folgte die Besichtigung der REGA Basis Nr. 3 (eine von 14 Basen in der Schweiz) im Belpmoos.

 

In Kehrsatz zog das Schulheim Schlössli, welches heute «Zentrum für Sozial- und Heilpädagogik» heisst, mit seinem Gschpängschtli an den Reiseteilnehmern vorbei. Gleich dahinter befindet sich das Landgut Lohn, welches früher als Gästehaus des Bundesrats diente. Heute nächtigen diese im Hotel Bellevue. Das neue Wahrzeichen von Wabern, der «Garden Tower», ein 53m Hochhaus mit begrünten Balkonen, bietet seinen Bewohnern im Sommer Schatten und viel Grün.

... nach Bern

 

In der Stadt Bern fuhr die Reisegruppe unter anderem am Gebäude «Titanic» vorbei. Darin befindet sich das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation. Von der Monbijoubrücke aus sah man sehr schön Bundeshaus, kleine Schanze und Hotel Bellevue. 1848 bei der Gründung des Bundesstaates war noch nicht klar, welche Stadt Hauptstadt werden soll. Der typisch schweizerische Kompromiss machte Bern zur Hauptstadt, Zürich kriegte die ETH und Lausanne das Bundesgericht.

 

Das Sightseeing führte die Teilnehmenden weiter durchs Kirchenfeldquartier mit seinen Museen und Botschaften, an der Münzstätte vorbei, wo unsere Fünfliber herkommen. Dann Thunplatz, Burgerezielkreisel, Egelsee und Muristutz - mit der schönsten Aussicht auf Altstadt und Münster, runter zum Bärengraben und dem alten Tramdepot in welchem heute Bier gebraut und getrunken wird. Nydeggkirche, Postgasshalde, Waisenhausplatz, Reitschule und Bahnhofplatz mit seinem Baldachin, Burgerspittel (heute «Berner GenerationenHaus») zum Hirschengraben – da habe mal einer gesagt: «dieser Name ist falsch, Hirsche graben doch nicht».

Das älteste Berner Quartier ausserhalb der Stadtmauern ist das Länggassquartier mit der Universität. Das Gebäude Unitobler erinnert an die Fabrik von Chocolat Tobler - die Toblerone kommt heute aus Bern-Brünnen. Kurz vor dem Bremgartenwald folgte noch das Tierspital und so endete die Exkursion durch Bern nicht ohne einiges neu oder wieder entdeckt zu haben.

Kulinarisches und Musik zum Abschluss

 

Über Land ging es anschliessend nach Münchenbuchsee und in der Saal- und Freizeitanlage fanden sich die Seniorinnen und Senioren zum ‚Zvieri‘-Halt ein. Eine Crew von freiwilligen Mitarbeiterinnen, unter anderem vom Frauenverein Konolfingen, um Bruno Kindler servierte höchst professionell gemischten Salat, fein gefülltes Pastetli, Dessert und Kaffee. Ein paar Lieder, begleitet von Pfarrer Burgers Gitarre, rundeten den Nachmittag ab. Und schon war die 27. Seniorenfahrt Geschichte.

[i] Zur Bildergalerie auf BERN-OST...


Autor
Statistik

Erstellt: 02.06.2018
Geändert: 02.06.2018
Klicks heute:
Klicks total: