• Wirtschaft

Nutzung noch offen: Das Restaurant Kreuz in Worb ist verkauft

Für das denkmalgeschützte Restaurant Kreuz im Zentrum von Worb gab es gemäss Silvia Kurz, Tochter des ehemaligen Kreuz-Wirtepaars Hanni und Ruedi Kurz, mehrere Kaufinteressenten. Den Zuschlag erhielt Ende letzten Jahres der Berner Architekt Jürg Stettler.

Soll den alten Charme behalten und neu genutzt werden: Das Restaurant Kreuz an der Worber Kreuzgasse. (Bild: Zvg)

Seit 2012 war das Kreuz geschlossen. Hanni und Ruedi Kurz, die den Betrieb 1961 übernommen hatten, wirteten 52 Jahre lang im Kreuz und wohnten auch da. Da umfangreiche und kostenintensive Umbauarbeiten nötig waren und Tochter Silvia den Betrieb nicht übernehmen wollte und konnte, wurde das Gebäude vergangenen September zum Verkauf ausgeschrieben.

 

Sanfte Renovation

Der neue Besitzer Jürg Stettler ist Inhaber und Geschäftsführer der Architektur Stettler GmbH. Er will das 1820 gebaute Haus in den nächsten Jahren in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege sanft renovieren, wie die "Worber Post" berichtet. "Das Gebäude soll jedoch nicht ausgehöhlt werden. Vielmehr sollen Räume und Fassade ihren Charme behalten, Anbauten hingegen abgebrochen werden", heisst es.

 

Zunächst wird das Gebäude aber zwischengenutzt. So sind die Säle und Wohnungen bereits vermietet. "Im grossen und kleinen Saal ist ein Künstler eingemietet, der auch in einer der Wohnungen darüber wohnt", sagt Stettler auf Anfrage von BERN-OST. Noch frei ist das Mansardengeschoss mit sieben unbeheizten Mansarden. Stettler, der in der ehemaligen Gaststube für sich selbst ein provisorisches Büro eingerichtet hat, sucht auf den Sommer hin auch für das Restaurant eine  gastronomische Zwischennutzung.

 

Vielfältige Nutzungen möglich

Frühestens auf Mitte 2021 rechnet Stettler mit dem Beginn der Umbauarbeiten. Wie das Gebäude künftig genutzt serden soll, ist noch offen. "Möglich sind zum Beispiel Eigentumswohnungen mit drei bis sechs Zimmern", so Stettler. Auch Gewerberäume, eine öffentliche Nutzung, eine Hausgemeinschaft oder Wohnen und Arbeiten seien denkbar. "Und wenn jemand wieder ein Restaurant eröffnen möchte, werde ich auch diese Möglichkeit prüfen", sagt der neue Eigentümer, der selber gespannt ist, was aus dem Gebäude wird.

 

[i] Unter www.kreuz-worb.ch publiziert Jürg Stettler laufend die Fortschritte in der Projektierung und Umsetzung.


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 16.05.2020
Geändert: 16.05.2020
Klicks heute:
Klicks total: