• Region

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Münsingen startet: Ab jetzt fünf Jahre Baustellen

Am Montag beginnt nach Jahren der Planung die Sanierung der Münsinger Ortsdurchfahrt. Damit soll unter anderem das Stau-Problem im Dorf gelöst werden (BERN-OST berichtete). Vorübergehend wird die Durchfahrt wegen der Bauarbeiten allerdings erst mal erschwert.

Es geht los: Die Münsinger Ortsdurchfahrt wird saniert. (Bild: facebook.com / Marcel Schnyder)
Der Kanton saniert die Ortsdurchfahrt Münsingens in fünf Abschnitten: 1, 3 und 5 erfolgen in den nächsten zwei Jahren, 2024 folgt Abschnitt 2, 2025 Abschnitt 4. Zwischen 2022 und 2024 baut die Gemeinde die Entlastungsstrasse und die Industriestrasse (nicht eingezeichnet). (Bild: muensingen.ch)

Rund fünf Jahre lang wird die Ortsdurchfahrtssanierung gemäss der Bau- und Verkehrsdirektion des Kantons Bern dauern. In diesem Jahr wird an drei Abschnitten gebaut. Die Arbeiten, mit denen am Montag begonnen wird, betreffen die Ortseinfahrt Nord von Richtung Rubigen herkommend (siehe Karte Abschnitt 1). Der offizielle Spatenstich erfolgt anfangs März.

 

Auf diesem ersten Abschnitt erfolgen bis Ende November der Bau des Kreisels Bernstrasse als zukünftiger Anschluss für die Entlastungsstrasse Nord, der Bau einer neuen Umweltspur für Bus und Velo und der Umbau der Haltestelle Schwand zu einer hindernisfreien Haltestelle. Weiter werden eine Pförtneranlage mit Ampel zur Verkehrsregulierung und diverse neue Werkleitungen gebaut sowie der Unterbau und die Beläge der Strasse saniert.

 

Phasenweise einspuriger Verkehr

Im Bereich der Ortseinfahrt Nord wird der Verkehr während der nächsten Monate mehrheitlich zweispurig durch die Baustelle geführt, informiert der Kanton. "Phasenweise gibt es aber auch eine einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage. Radfahrende können die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren." Es wird empfohlen, den Radweg Rubigen – Münsingen zu benutzen.

 

Sanierung der Ortseinfahrt Süd startet im April

Im April startet der Bau an der Ortseinfahrt Süd aus Richtung Wichtrach kommend (siehe Karte Abschnitt 5). Die dortigen Arbeiten sollen bis im Juni 2022 dauern.

 

Hier werden eine neue Umweltspur für Bus und Velo, eine neue, hindernisfreie Haltestelle beim "Aeschikreisel" und eine Pförtneranlage mit Ampel gebaut. Die Haltestelle "Industrie/USM" wird zu einer hindernisfreien Haltestelle umgebaut und der Unterbau und die Beläge der Strasse saniert.

 

Im Mai gehts im Dorfzentrum richtig los

Im Dorfzentrum (Karte Abschnitt 3) wird im Februar und März am ehemaligen Standort des alten Coop ein Installationsplatz für Baumaschinen und Material eingerichtet. Den Verkehr tangierdende Arbeiten beginnen im Mai.

 

Ab dann bis November 2022 soll im Dorfzentrum der Ersatz des bestehenden Kreisels, der Bau neuer, hindernisfreier Haltestellen für den öffentlichen Verkehr und breiter, farbig gestalteter Querungszonen erfolgen. Auch hier werden Unterbau und Beläge der Strasse saniert und verschiedene neue Werkleitungen verlegt.

 

Bauarbeiten rotieren um Kreisel

"Die Arbeiten verschieben sich rund um den Kreisel, so dass nie an allen Zufahrten gleichzeitig gebaut wird", so die Bau- und Verkehrsdirektion.  Im Mai starten die Bauarbeiten an der Schulhausgasse und entlang der Bernstrasse bis zum Gasthof Ochsen. Der Baubereich werde im Juli an die Tägertschistrasse verschoben. Ab Oktober werde entlang der Bern- und Thunstrasse sowie an der Tägertschistrasse in Kreiselnähe gebaut.

 

"Bern-, Thun- und Tägertschistrasse bleiben während der Bauzeit zweispurig befahrbar", so der Kanton. Die Schulhausgasse werde zwischen Mai und Juli  für rund zehn Wochen gesperrt. Die Zu- und Wegfahrt erfolgt via Mühletalstrasse. Temporäre Umleitungen für Fussgängerinnen und Fussgänger würden vor Ort signalisiert.

 

Abschluss 2026

Nach dem Abschluss der drei Abschnitte des Kantons Ende 2022 folgen die Verkehrsprojekte der Gemeinde: Der Bau der Entlastungsstrasse Nord und der Industriestrasse. Erst danach nimmt der Kanton die Arbeit an der Ortsdurchfahrt mit in zwei weiteren Abschnitten wieder auf: "Im Jahr 2024 folgen Arbeiten an der Bernstrasse, im Jahr 2025 Arbeiten an der Thunstrasse. 2026 werden abschliessend die Deckbeläge eingebaut", so die Bau- und Verkehrsdirektion.

 

[i] Alle Informationen auf muensingen.ch/ortsdurchfahrt.


Autor*in
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 20.02.2021
Geändert: 20.02.2021
Klicks heute:
Klicks total: