• Wirtschaft

Münsingen - Postauto-Chef kaufte Dorfbeiz

Quelle
Berner Zeitung BZ

Als er noch Postautochef war, erwarb Daniel Landolf zusammen mit seiner Frau die Traube. Was aus dem traditionsreichen Gasthof wird, bleibt offen.

Wie es mit der Restaurant Traube weitergeht, steht noch in den Sternen. (Bild: Urs Baumann)

Seit dem letzten Oktober ist er gemeinsam mit seiner Frau stolzer Besitzer des Restaurants Traube in Münsingen. Im November gab er bekannt, er werde sich Ende April 2018 als Chef von Postauto Schweiz pensionieren lassen. So lange blieb er aber nicht mehr, denn im Februar überschlugen sich die Ereignisse: Als wichtiger Entscheidungsträger im Skandal um buchhalterische Tricksereien und zu viel bezogene Subventionen musste Daniel Landolf per sofort den Hut nehmen.

 

Mit der Veröffentlichung des Berichts, der Hintergründe ausleuchtete und Verantwortlichkeiten benannte, hat der Fall vorgestern neue Brisanz erhalten.

 

Was Landolf und seine Frau mit der Beiz vorhaben, ist zurzeit nicht näher bekannt. Die beiden waren gestern nicht erreichbar, und damit bleibt auch offen, inwieweit die Abfolge von Traube-Kauf und Pensionsankündigung so etwas wie eine innere Logik besitzt. Ob also das traditionsreiche Lokal ein Projekt für die – nun nicht so ruhige – Zeit des Ruhestandes werden soll.

 

In Münsingen selber wird dies jedenfalls schon vermutet. Lan­dolf werde künftig in der Traube ausführlich seinem Hobby frönen können. Gemeint ist damit sein Engagement in der Rock- und Bluescoverband Vision Zero. Ein Auftritt genau an diesem Ort wäre keine Premiere: Schon im Frühling 2016 lud er mit seinen Musikerkollegen zum Gig in die Traube ein.

 

Das markante Gebäude beim Kreisel in der Dorfmitte gehört zur alten Bausubstanz von Münsingen und steht unter Denkmalschutz. Es gehörte lange Zeit der Gemeinde und ging vor drei Jahren an die Investoren über, die nun auf dem dazugehörigen Land die Wohn- und Geschäftsüberbauung mit dem neuen Coop realisieren. Die alte Beiz parzellierten sie ab und verkauften sie dem Ehepaar Landolf weiter.

 

Den beiden letzten Pächterinnen brachte das Restaurant kein Glück. Beide mussten aus wirtschaftlichen Gründen aufgeben. Seit Ende 2016 ist das Lokal geschlossen.


Autor
Stephan Künzi, Berner Zeitung BZ
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 13.06.2018
Geändert: 13.06.2018
Klicks heute:
Klicks total: