• Region

Niederhünigen - Bauverwaltung neu in Konolfingen

Die Abteilung Bau der Gemeinde Konolfingen übernimmt per Anfang Jahr die Bauverwaltung der Gemeinde Niederhünigen.

Die Gemeindeverwaltung Niederhünigen. (Bild: Niederhuenigen.ch)

Die Gemeinde Niederhünigen lagert per 1. Januar die Bauverwaltung an Konolfingen aus. Der Grund für die Reorganisation ist laut Gemeindepräsident Walter Hostettler, dass nächstes Jahr die Gemeindeschreiberin und Bauverwalterin Elisabeth Neuenschwander pensioniert wird.

 

"Es ist schwierig, jemanden zu finden, der beides kann", erklärt Hostettler. Das hätten auch Gespräche mit benachbarten Gemeinden ergeben. "Die neu ausgebildeten Fachleute sind eher spezialisiert. Die Generalisten sind am Aussterben." Auch sei das Bauwesen heute viel komplizierter und aufwändiger als noch vor wenigen Jahren. Zudem stehe im Kanton Bern die Umstellung auf eBau bevor, mit dem das Baubewilligungsverfahren weitgehend digitalisiert wird. "Das würde für uns als Gemeinde eine EDV-mässige Aufrüstung bedingen."

 

Politisches bleibt in Niederhünigen

Hostettler ist es wichtig zu betonen, dass der politische Teil des Bauwesens bei der Gemeinde Niederhünigen verbleibt und Konolfingen nur die formale und administrative Arbeit übernimmt. "Soweit nicht sowieso übergeordnete Stellen entscheiden, liegt die Kompetenz, Baubewilligungen zu erteilen nach wie vor bei uns."

 

Was die finanziellen Folgen für Niederhünigen sind, sei momentan noch schwierig abzuschätzen, sagt Hostettler. Eine Entlastung gebe es bei den Löhnen. Die Arbeiten der Gemeindeverwaltung Konolfingen werden nach Aufwand vergütet, die Kosten gehen aber oft zulasten der Bauherrschaft.

 

In Konolfingen geht man gemäss Mitteilung des Gemeinderat im Moment davon aus, dass die zusätzliche Arbeit mit den bestehenden Ressourcen bewältigt werden kann. 


Autor
pd/abu, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.12.2018
Geändert: 04.12.2018
Klicks heute:
Klicks total: