• Kultur

Oberdiessbach - Farbiges Fest der Nationen

Der Verein "Zäme für Oberdiessbach" lud am Samstag zum Fest der Nationen ein. Die Bevölkerung konnte die multikulturelle Vielfalt aus über 30 Nationen bestaunen.

aecdb0d9299be5da373ae156706c5300.jpg
aecdb0d9299be5da373ae156706c5300.jpg
Ausflüge um die halbe Welt. Unter anderem nach Senegal. (Bild: Karl Johannes Rechsteiner)
90d0520c085fb41eaf8f4ecb1792f46b.jpg
aecdb0d9299be5da373ae156706c5300.jpg
90d0520c085fb41eaf8f4ecb1792f46b.jpg
Oberdiessbach gehörte am Samstag der vielfältigen Bevölkerung, kulinarischen Ausflügen in die halbe Welt und dem Sonnenschein. Auf Einladung des Vereins «Zäme für Oberdiessbach» strömten hunderte von Besucherinnen und Besuchern an die Kirchstrasse und den Brunnenplatz zum erstmaligen Fest der Nationen.
 
In Oberdiessbach leben Menschen aus über 30 Ländern von A wie Äthiopien bis U wie USA.
 
Während die Kinder spielten und sich schminken liessen, gab eine bunte Auswahl von Musik und Tanz Einblick in andere Kulturen. Das einheimische Akkordeon-Orchester Hunichordeon passte mit seinen östlichen Weisen und irischen Liedern zum Sommerwetter.
 
Teenager aus Sri Lanka faszinierten mit farbigen Trachten und anmutigen Bewegungen. Als die senegalischen Trommler mit ihren heissen Rhythmen loslegten, machten schliesslich alle mit: von der polnischen Gruppe Lasowiacy bis zu den Trachtenfrauen.

Autor*in
K. J. Rechsteiner/ S. Allenbach, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 16.06.2013
Geändert: 16.06.2013
Klicks heute:
Klicks total: