• Region
  • Kultur

Oberdiessbach - Gemalt, gekratzt, gedruckt

Quelle
Thuner Tagblatt

Das Künstlerehepaar Margret und Peter Schlegel wendet in seinen Werken eine Vielzahl von Techniken an. Zurzeit stellen die beiden in der Galerie Doktorhaus ihre Bilder aus.

Der studierte Jurist Peter Schlegel hat sich parallel zu seiner Berufstätigkeit bei mehreren Bundesämtern dauernd mit Zeichnen und Malen beschäftigt. Während er sich vorwiegend der gegenständlichen Malerei – zuerst dem Aquarellieren, heute dem Malen in Öl und Acryl – verschrieben hat, hat die gelernte medizinische Praxisassistentin Margret Schlegel-Oppliger eine besondere Technik zur Meisterschaft entwickelt: das Herauskratzen von Bildern aus den verschiedensten Materialien, seien das Marmor, Metall oder Papier von Verpackungen, wobei meist ungegenständliche, farblich abgestimmte und zierliche Werke, aber auch fantasievolle bis skurrile Porträts entstehen.

Kein Material des täglichen Gebrauchs ist offenbar vor Margret Schlegels künstlerischer Bearbeitung sicher. Collagen sind ein weiterer Schwerpunkt ihrer Werke. Peter Schlegel hingegen widmet sich grosszügigen Blumendarstellungen, Landschaften und Städtebildern – schwergewichtig der Stadt Bern –, aber auch Städten aus südlichen Ländern. Dabei steht für ihn ohne politische und weltanschauliche Aussagen das Malen allein im Vordergrund, wie Peter Schlegel festhält. Seit zwei Jahren haben die beiden Künstler ihr Hobby zum Beruf gemacht und betreiben an der Berner Lorrainestrasse ein Malatelier.

 

Galerie Doktorhaus: Öffnungszeiten bis 9. November jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr oder auf Vereinbarung unter Telefon 031 311 70 71.

www.malatelierschlegel.ch


Autor
Ulrich Krummenacher, Thuner Tagblatt
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 21.10.2014
Geändert: 21.10.2014
Klicks heute:
Klicks total: