• Kultur

Oberdiessbach - Kunst im Setzkasten

Eine transparente Plexiglaswand, 5 Meter breit und 2 Meter hoch, ermöglicht den Blick auf die Natur, dem Vorbild jeder Kunst. Etwa 20 Holzboxen, gross wie eine Schuhschachtel, sind an der Wand befestigt und bilden den Rahmen zu «Kunst im Setzkasten», einer Kunstinitiative des Vereins «Zäme für Oberdiessbach» (ZfO).

509f9edc2b0bdfa7154419c901fbfde1.jpg
509f9edc2b0bdfa7154419c901fbfde1.jpg
Enthüllung der Kunstwand. (Bilder: Hanspeter Schmutz)
f7f1de101a3bf52be5c077633ca64d5b.jpg
Kunst im Setzkasten auf einen Blick.
c56a9d83c040b388d286de82bd894ab4.jpg
Die an der Vernissage anwesenden Kunstschaffenden.
6050d977d5c9b58e47fe740ae943fb7c.jpg
Beispiel Traudi Daepp (Keramik).
509f9edc2b0bdfa7154419c901fbfde1.jpg
f7f1de101a3bf52be5c077633ca64d5b.jpg
c56a9d83c040b388d286de82bd894ab4.jpg
6050d977d5c9b58e47fe740ae943fb7c.jpg

Mit einer schlichten Vernissage wurden am Brunnenplatz bei der Kirchgasse in Oberdiessbach die Inhalte der ersten 13 Boxen enthüllt. 13 künstlerisch begabte Menschen aus Oberdiessbach und Umgebung hatten die Gelegenheit genutzt, um ihre Werke im Rahmen eines Kastens öffentlich zugänglich zu machen.

 

Die Qualität und Art der Ausstellungsobjekte kann als sehr unterschiedlich bezeichnet werden, und das ist auch ganz im Sinne der Initianten. Die Ausstellungsobjekte reichen von Keramik, Steinbildhauerei, Malereien und Stofftieren bis zu einem filigranen Scherenschnitt.

Ein Kleinkünstler kreierte mit «Speed-Art» einen neuen Kunstbegriff: Er hatte innerhalb eines halben Tages das Atelier seiner Frau fotografiert und in einer Box dreidimensional dargestellt. Für seine Aktion erhielt er einen Sonderapplaus.
 

Das Zustandekommen dieser Kunstwand sei typisch für die Arbeitsweise von «Zäme für Oberdiessbach», erklärte Dorette Zürcher an der Vernissage. Sie ist die Initiantin dieser originellen Kunstinitiative: Verschiedene ZfO-Mitglieder hätten eine kreative Idee umgesetzt, die letztlich dem Dorf diene. Die Aktion sei vorläufig für ein Jahr vorgesehen.

 

Das Vernissage-Publikum zeigte sich begeistert von den Kunstminiaturen, die ihren Reiz erst beim näheren Hinzutreten entfalten. Offensichtlich wurde die kreative Ader der Bevölkerung geweckt. Zumindest überlegen sich Einzelne, die restlichen Boxen schon bald mit einer eigenen Idee zum Leben zu erwecken.

 

Folgende Künstlerinnen und Künstler waren beim Start der Ausstellung «Kunst im Setzkasten» dabei: Baumann Margret, Oberhofen, Daepp Traudi, Oberdiessbach (Keramik), Dähler Edith, Oberdiessbach, Egli Fritz, Oberdiessbach (Steinbildhauerei), Frey Yvonne, Oberdiessbach, Glauser Teak, Oberdiessbach (Speed Art), Haldimann Friedi, Oberdiessbach (Bilder), Hupfer Klara, Oberdiessbach (Glas), Klaus Eva, Thun, Kohler Rosmarie, Oberdiessbach (Keramik), Rupp Jasmin, Brenzikofen, Wernli Peter, Herbligen (Scherenschnitt), Wyder Natalie, Oberdiessbach (Stofftiere).

 

«Zäme für Oberdiessbach» ist ein Verein, der Oberdiessbach mit Aktionen und Initiativen beleben und so zur Entwicklung des Dorfes beitragen will.

Ansprechperson für «Kunst im Setzkasten» von «Zäme für Oberdiessbach» ist Dorette Zürcher, 031 771 23 36, zdorette@gmx.ch.

Autor*in
Hanspeter Schmutz, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 05.05.2013
Geändert: 05.05.2013
Klicks heute:
Klicks total: