• Kultur

Oberdiessbach - Stiftung verkauft Bilder, die einst geschenkt wurden

Quelle
Wochen-Zeitung

Die Stiftung Kastanienpark Oberdiessbach liquidiert Bilder, die einst dem Spital Oberdiessbach geschenkt wurden. Darunter sind einige Raritäten zu finden.

1be44c9487e2efbf1a98c193f99aa6ec.jpg
1be44c9487e2efbf1a98c193f99aa6ec.jpg
Zwei Männer vom Fach mit einer Trouvaille. Peter Vogel (links) und Roland Steffen freuen sich an einem Holzschnitt von Ernst Ramseier. (Bild: Andreas Anderegg)
«Kastanienpark» ist eine Einrichtung für Pflege und Betreuung. Die Stiftung ist die Nachfolgeinstitution des früheren Bezirksspitals Oberdiessbach und des ehemaligen Regionalverbandes für Pflege und Betreuung Aare- und Kiesental, der das PBZ Pflegezentrum Oberdiessbach betrieben hat.

Bis im Sommer 2014 werden die Gebäude vergrössert, modernisiert und für den Betrieb eines Pflegeheims zeitgemäss eingerichtet. In diesem Zusammenhang verkauft der Kastanienpark einen Teil der Bilder, die dem Spital und seinen Nachfolgeinstitutionen im Lauf der langen Geschichte geschenkt worden sind. Es handelt sich dabei um etliche teils grossformatige Öl- und Acrylbilder sowie Aquarelle, hauptsächlich aber um Druckgrafiken und Zeichnungen von Künstlern aus der Region Thun, darunter Paul Freiburghaus, Hans Gmünder, Regula Hadorn, Marcel Kunz, Jürg Maurer, Ernst Ramseier, Fred Stauffer und Gustav Stettler. Die Verkaufsausstellung in der Galerie Heubühne Oberdiessbach hat am vergangenen Wochenende begonnen. Die zahlreichen Besucher trafen auf interessante Trouvaillen.

Die Verkaufsausstellung ist nun noch am letzten Mai-Wochenende vom 25./26. Mai geöffnet, und zwar samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr. Der Erlös des Verkaufs kommt vollumfänglich dem geplanten Erlebnisgarten beim «Kastanienpark» zugute.

Autor*in
Andreas Anderegg, Wochen-Zeitung
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 16.05.2013
Geändert: 16.05.2013
Klicks heute:
Klicks total: