• Region

Oberdiessbach - Ueli Moser und Jürg Lüthi geben Feuerwehrkommando ab

Kommandant Ueli Moser hat sich entschieden, das Kommando der Regiofeuerwehr-Oberdiessbach auf 31. Dezember 2014 abzugeben und aus dem Feuerwehrdienst auszuscheiden. Der Rücktritt erfolgt ein Jahr vor dem Erreichen der Altersgrenze. Vizekommandant Jürg Lüthi tritt auf denselben Zeitpunkt ebenfalls zurück. Ausschlaggebend für die Rücktritte sind die neusten Vorgaben der Gebäudeversicherung (GVB).

e3db17b346538c0a8b6ef9da9ac2267b.jpg
e3db17b346538c0a8b6ef9da9ac2267b.jpg
Ueli Moser, der Feuerwehkommandant von Oberdiessbach, tritt auf Ende Dezember 2014 zurück. (Bild: zvg)

Wie die Gemeinde Oberdiessbach in einer Medienmitteilung schreibt, begründen Ueli Moser und Jürg Lüthi ihren Rücktritt mit den anstehenden Änderungen, welche die

Gebäudeversicherung (GVB) auf den 1. Januar 2015 vorsieht. Der Personalbestand der Feuerwehren soll deutlich gesenkt werden, während die Übungstätigkeit erhöht wird.
 
Die Regiofeuerwehr Oberdiessbach ist ein Zusammenschluss der Gemeindefeuerwehren von Oberdiessbach, Bleiken, Herbligen und Oppligen und wurde auf den 1. Januar 2012 gegründet. Die Zusammenlegung erfolgte aufgrund der Materialvorgaben der GVB, jetzt stehen mit den neuen Personalvorgaben bereits wieder einschneidende Änderungen bevor.
 
Kommandant und Vizekommandant haben sich entschieden, diese Vorgaben nicht mehr mitzutragen und die Ablösung im Kommando vorzubereiten. Die Regiofeuerwehr Oberdiessbach ist im südlichen Kiesental mit insgesamt 4‘700 Einwohnern verantwortlich für den Feuerschutz. Sie hat in diesem Jahr ihre Einsatztauglichkeit mit der Bekämpfung des Brandes auf dem Jenni-Areal und dem Brand des Bauernhauses in Aeschlen, bereits bei zwei Grossereignissen bewiesen.


Autor*in
pd/sal, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 24.09.2013
Geändert: 24.09.2013
Klicks heute:
Klicks total: