• Region

Neue Kriseninterventions-Station: Das PZM expandiert nach Biel

Am 1. Februar eröffnet das Psychiatriezentrum Münsingen am Spitalzentrum Biel (SZB) eine Kriseninterventionsstation (KIB). Sie ist Teil der Psychiatrie Biel PB und befindet sich auf dem Areal des Spitalzentrums Biel. Die Station wird dauerhaft offen geführt und bietet Platz für 20 Patient*innen.

DAS PZM Münsingen im Winter. (Bild: pzmag.ch)

Das Angebot der KIB ist auf Personen über 18 Jahre ausgerichtet, schreibt der Direktor des PZM Ivo Spicher in einer Mitteilung. Die Aufnahme ist über die Patientenanmeldung jederzeit möglich. Eintritte in die KIB sind grundsätzlich freiwillig. Sie finden geplant oder notfallmässig statt. Das Angebot ist zweisprachig, deutsch und französisch.

 

Behandlung

Ein kompetentes Team von Krisenbegleitpersonen - erfahrenen Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pflegefachpersonen, Sozialarbeiter*innen sowie Fachtherapeut*innen – steht den Patient*innen fachlich und menschlich zur Seite. In der Regel  dauert der Aufenthalt sieben Tage.  Es gibt in dieser Zeit therapeutische Arztvisiten, Bezugspflegegespräche, Beratung durch den Sozialdienst, und andere individuell angepasste Therapien und Gespräche.

 

Eröffnung

Coronabedingt könne kein Tag der offenen Tür in der neuen Kriseninterventionsstation durchgeführt werden, heisst es weiter. Das PZM habe jedoch ihre wichtigsten Partner und Zuweiser*innen eingeladen, sich in kleinen Gruppen die Räumlichkeiten anzuschauen und das Behandlungsteam kennenzulernen.


Autor*in
pd/az, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 13.01.2021
Geändert: 13.01.2021
Klicks heute:
Klicks total: