• Wirtschaft

Postagentur Boll: Umzug wegen langer Wartezeiten

Die Bäckerei Meier beendet die Zusammenarbeit mit der Post. Die Postdienstleistungen übernimmt die Drogerie Dreier.

Die Drogerie befindet sich im Dorfzentrum, wo auch die Gemeindeverwaltung, ein Voi-Laden und andere Geschäfte sind. (Bild: Anina Bundi)

Als vor knapp einem Jahr die Post in Boll schloss, übernahm die Bäckerei Meier als Agentur einen Teil der Postdienstleistungen. Bäckerei-Inhaber Rolf Meier gab sich damals optimistisch und erhoffte sich mehr Kundschaft: "Man kann etwas zur Post bringen und gleichzeitig ein Brot kaufen", sagte er zu BERN-OST. "Der Nutzen ist beidseitig."

 

Nun beendet die Bäckerei die Zusammenarbeit, weil die Bäckerei-Kunden zum Teil lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Das gibt die Post auf Plakaten und Flyern bekannt. 

 

Rolf Meier bestätigt das: "Wir haben gemerkt, dass das für uns als Fachgeschäft nicht geht, wenn die Kundschaft so lange warten muss. Und halbieren kann man sich ja nicht." Auch die Hoffnung auf mehr Umsatz habe sich nicht erfüllt.

 

Näher beim Zentrum

Die Postdienstleistungen sind noch bis am 30. August in der Bäckerei erhältlich. Am Montag 2. September übernimmt dann die Drogerie Dreier.

 

Auch Rachel Dreier erhofft sich eine höhere Kundenfrequenz. Allerdings nicht nur für das eigene Geschäft. Da die Drogerie zentraler gelegen ist als die Bäckerei, komme damit vielleicht wieder etwas mehr Leben ins Dorfzentrum, was allen Geschäften zugute komme, sagt sie.

 

Mit Meiers habe sie im Vorfeld nicht geredet. "Ich weiss noch nicht, wie sich das entwickeln wird. Wir lassen uns überraschen!"


Autor
Anina Bundi, anina.bundi@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 10.07.2019
Geändert: 11.07.2019
Klicks heute:
Klicks total: