• Region

Schulschliessung Schlosswil: Auf den offenen Brief folgt die Petition

Nachdem die Gemeinde Grosshöchstetten ihre Pläne zur Schliessung des Schulstandorts Schlosswil bekannt gab, wehrte sich der Ortsverein mit einem offenen Brief (BERN-OST berichtete). Nun geht der Verein einen Schritt weiter.

Will keine Schulschliessung: Der Ortsverein Schlosswil wehrt sich. (Bild: Archiv BERN-OST)

434 Personen haben den offenen Brief gemäss Webseite des Ortsvereins unterschrieben. Am 5. Januar wurde er Gemeindepräsidentin Christine Hofer (EVP) übergeben.

 

Diese forderte von den Gegner*innen im Dezember, dass sie klare Forderungen stellen und neue Lösungsansätze präsentieren. "Einfach nur sagen, man sei nicht einverstanden, reicht nicht", sagte sie damals zu BERN-OST.

 

"Nicht auf Konfrontationskurs"

Der Verein prüfte unterdessen "alle rechtlichen Möglichkeiten", um die Schliessung zu verhindern, die laut Gemeinderat bis 2025 abgeschlossen sein soll. Gemäss der Wochen-Zeitung für das Emmental lanciert der Ortsverein nun eine Petition. "In der Petition möchten wir Gründe aufzeigen, warum die gesamte Gemeinde vom Schulstandort Schlosswil profitieren könnte", sagt Ortsvereinsmitglied Simon Grünig gegenüber der Wochen-Zeitung.

 

Von einer Initiative sehe der Verein vorerst ab. "Wir wollen nicht auf Konfrontationskurs mit dem Gemeinderat gehen", so Grünig. Aber man könne eine Initiative immer noch nachschieben.


Autor*in
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.01.2021
Geändert: 07.01.2021
Klicks heute:
Klicks total: