• Sport
  • Anderer Ort

Schweizermeister ESC Worb

Der Eisstock-Club Worb wird Schweizermeister in der B-Liga

ESC Worb 1 von links nach rechts:

Fritz Schmutz, Könu Schmid, Fred Künzi, Toni Schär

 

Der ESC Worb mit Toni Schär, Könu Schmid, Fritz Schmutz und Fredu Künzi erspielten sich in souveräner Manier den Schweizermeistertitel in der B-Liga vor dem AEC Aarau und dem ESC Rigi 1! 

20 Teams aus den Regionen West, Ost und Bündnerland meldeten sich für die SM 2019 und spielten um den Aufstieg in die A-Liga. Der ESC Worb war mit zwei Teams vertreten. In zwei Gruppen à 10 Mannschaften wurde um den Aufstieg gekämpft, der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe qualifizierte sich für die Halbfinals.

In der blauen Gruppe gab sich Worb 1 keine Blösse und beendete die Gruppenspiele mit dem Punktemaximum auf dem ersten Platz, die bronzene Auszeichnung war den Worbern bereits sicher. Der ESC Rigi folgte auf Rang 2.

Die rote Gruppe führte der AEC Aarau an, auf Platz zwei folgte der ESC Zweisimmen Rinderberg.

Die ersten Halbfinalspiele bestritten die Gruppensieger Worb 1 gegen den AEC Aarau. 
Als Gruppenzweite spielte der ESC Rigi gegen den ESC Zweisimmen-Rinderberg. Im Spiel der beiden Gruppenzweiten obsiegte der ESC Rigi, die Zweisimmer schieden aus.

Das Spiel der beiden Gruppensieger war von Nervosität geprägt, beide Teams spielten ungenau und leisteten sich viele Fehlstöcke. Am Ende behielt der AEC Aarau das bessere Ende für sich und gewann die Partie. Worb 1  musste nun gegen den ESC Rigi gewinnen um noch den Final und den angestrebten Aufstieg zu schaffen.

Wieder begannen die Worber nervös, und konnten Fehlstöcke der Gegner nicht zu ihren Gunsten nutzen. Bis zur Spielmitte stand die Partie auf Messers Schneide bis die Worber ihre Unsicherheit ablegen konnten und die Partie letztendlich verdient gewinnen konnten. Der Aufstieg in die A-Liga war geschafft! Im Spiel um den Schweizermeister-Titel der B-Liga trafen die Worber ein weiteres Mal auf den AEC Aarau.

Nun zeigten die Worber wieder die Souveränität aus den Gruppenspielen, die Stocksicherheit war wieder da. Die Aarauer hingegen zeigten Nerven und konnten den Worbern zu keiner Zeit Paroli bieten.
Der logische und verdiente Schweizermeister heisst ESC Worb 1!

 


Statistik

Erstellt: 24.01.2019
Geändert: 29.01.2019
Klicks heute:
Klicks total: