• Region
  • BERN-OST exklusiv

Schwulenhass in Rubigen: Curdin Orlik mit Schmiererei beleidigt

In der Nacht auf heute hat eine unbekannte Person in Rubigen den Schwinger Curdin Orlik mit einer Sprayerei wegen seiner Homosexualität angegriffen.

Die Schmiererei an der SBB-Lärmschutzwand beim Rubiger Hölzliacker: Curdin Orlik wohnt in der Nähe. (Bild: C. Wittwer)

Letzte Woche outete sich der Rubiger Schwinger Curdin Orlik als homosexuell (BERN-OST berichtete). Dass dies nicht ohne Folgen sein wird, war klar. Nun prangt in Rubigen eine Schmiererei mit den Worten "Curdin du schwuli Sou" an einer SBB-Lärmschutzwand. Die Sprayerei befindet sich bei der Bahnunterführung an der Worbstrasse. Im Hölzliacker-Quartier in der Nähe wohnt Orlik.

 

Ott Fröhlicher: "Sehr peinlich und traurig"

Er begrüsse solche Sachen überhaupt nicht und werde schauen, dass die Sprayerei so schnell wie möglich wieder wegkomme, sagt Gemeindepräsident Daniel Ott Fröhlicher (SP). "Das ist sehr peinlich und ich finde es traurig, dass manche Leute so etwas machen", sagt er.

 

Die Rubiger Gemeindeverwaltung hatte bei Nachfrage von BERN-OST bereits reagiert: Der Vorfall sei den SBB gemeldet und um Entfernung gebeten worden. "Schmierereien werden immer zum nächstmöglichen Zeitpunkt entfernt, um nicht Nachahmer auf den Plan zu rufen", sagt SBB-Mediensprecher Oli Dischoe. Zudem würde die SBB konsequent jede Schmiererei zur Anzeige bringen.


Autor*in
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 12.03.2020
Geändert: 12.03.2020
Klicks heute:
Klicks total: