• Region

Standaktion: "Was Konolfingen für Seniorinnen und Senioren zu bieten hat"

Eine Standaktion 60+, organisiert durch den Ausschuss für Alters- und Gesundheitsfragen (AAG) der Region Konolfingen, fand wenig Beachtung. Hansruedi Gammenthaler vom Verein Zäme Aktiv Region Konolfingen (ZAK) kann dem Anlass dennoch etwas Positives abgewinnen.

Die Aussteller warteten auf interessierte Besucher. (Bild: Hansruedi Gammenthaler)

Mit einer Standaktion 60+, wollte der Ausschuss für Alters- und Gesundheitsfragen aufzeigen, was die unterschiedlichen Institutionen und Organisationen in der Region Konolfingen zu bieten haben. Der Ausschuss, bestehend aus Gemeindevertreterinnen der Gemeinden Konolfingen, Niederhünigen, Freimettigen und Häutligen, geht die Umsetzung des Alters-Leitbildes aktiv an.

 

Seit Juli 2018 ist Samuel Hagnauer als Altersbeauftragter im Amt und hat schon einiges bewegt. Unter seiner Initiative wurde nun auch die Standaktion mit den unterschiedlichsten Institutionen, Organisationen und Vereinen organisiert.

 

 

"Erfahren Sie, was die Region Konolfingen für Seniorinnen und Senioren und ihre Angehörigen alles zu bieten hat", stand auf der Einladung für vergangenen Samstag. Diese Idee fand sehr wenig Anklang. Ob es die Hemmschwelle war, sich frühzeitig mit dem älter werden zu befassen, ist nicht klar. Trotzdem sieht Hansruedi Gammenthaler vom Verein Zäme Aktiv Region Konolfingen (ZAK) etwas Positives an der Standaktion 60+. "Wir konnten unter den Standbetreuerinnen und Betreuern rege Gespräche führen und so wertvolle Kontakte pflegen". 

Text: Willi Blaser, Foto: Hansruedi Gammenthaler (beide ZAK Vorstand)


Autor
Willi Blaser, für den Verein Zäme Aktiv Verein Konolfingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 24.06.2019
Geändert: 24.06.2019
Klicks heute:
Klicks total: