• Wirtschaft
  • BERN-OST exklusiv

Sternen Oberdiessbach: Neues Ambiente und frischer Wind mit Stuckis

Zwei Monate blieb der Sternen in Oberdiessbach geschlossen. Ab Freitag erstrahlt der Sternen in einem neuen Look und das neue Wirte-Ehepaar Stucki-Locher feiert die Neueröffnung des traditionellen Restaurants.

d6f382d280eef0cf2b5149ed2433e7d3.jpg
d6f382d280eef0cf2b5149ed2433e7d3.jpg
Andreas und Erika Stucki-Locher freuen sich auf die Neueröffnung am 30. August im Restaurant zum Sternen in Oberdiessbach. (Bilder: Sven Allenbach)
2bbe54f6a16532dddd616de1b421eafc.jpg
Neues Ambiente im traditionellen Restaurant.
d6f382d280eef0cf2b5149ed2433e7d3.jpg
2bbe54f6a16532dddd616de1b421eafc.jpg

Bei allen Turbulenzen der letzten Wochen und Monate - die Freude ist Erika und Andreas Stucki anzusehen. Die Vorbereitungen für das Eröffnungsfest des Sternens morgen Freitag laufen auf Hochtouren. „Wir sind gespannt, auch darauf, wie unser Konzept in Oberdiessbach ankommt. Auf jeden Fall haben wir in den letzten Wochen schon sehr viele positive Reaktionen bekommen von der Bevölkerung“, freut sich Erika Stucki.
 

Emotionale Bindung zu Oberdiessbach
 

Mit dem Sternen Oberdiessbach hat Erika Stucki eine emotionale Bindung. „Als ich Kind war, hat meine Mutter im Sternen gearbeitet und ich hatte meinen Wochenplatz dort. Daher verbinden mich mit diesem Restaurant auch sehr viele schöne Erinnerungen.“

 

Seit acht Jahren führt Erika Stucki in Thun mit grossem Erfolg das Restaurant Kanönli. „Für uns gab den Ausschlag, einen weiteren Betrieb zu übernehmen, dass nicht irgendein Restaurant zur Vermietung ausgeschrieben war, sondern eben der Sternen.“
 

Bis vor ein paar Monaten war Andreas Stucki als Automechaniker in seiner eigenen Garage tätig. „Ich hatte das Bedürfnis auf berufliche Veränderung. Da wir nach wie vor beide sehr verwurzelt sind in Oberdiessbach, war es zuerst sicherlich der Gwunder, welcher uns hierher zog. Danach kam so einiges ins Rollen“, so der 52-jährige Automechaniker.
 

Andreas Stucki, seit 1999 selbständig, verkaufte seine Garage und hat in den vergangen Wochen sein handwerkliches Geschick beim Herrichten des Sternen eingesetzt. „Es war eine hektische Zeit. Für uns war es aber schön zu sehen, wie sehr sich der Eigentümer des Sternen für uns eingesetzt hat - schlussendlich wurde mehr übernommen, als vertraglich abgemacht war.“
 

Bewährtes Konzept
 

Mit einem ähnlichen Konzept wie schon Erika Stucki das Kanönli aus dem Tiefschalf geholt hat, will das Ehepaar nun auch das traditionelle Restaurant zum Sternen in Oberdiessbach zu neuem Leben erwecken. Fleischspezialitäten vom heissen Stein und gutbürgerliche Küche, serviert in einem warmen und gemütlichen Ambiente. In Oberdiessbach wird es zudem an jedem letzten Freitag im Monat einen volkstümlichen Abend geben mit musikalischer Unterhaltung.
 

Zwei Restaurants zu führen sieht Erika Stucki nicht als Belastung, sondern als Chance. „Der Sternen bietet eine Ergänzung zum Kanönli in Thun. Mit dem Personal haben wir zudem abgesprochen, dass dieses in Thun und Oberdiessbach arbeiten wird.“
 

Aus Erfahrung weiss die 48-jährige Wirtin, dass es eine gewisse Anlaufszeit braucht - auch im Restaurant zum Sternen in Oberdiessbach. Dem wollen die beiden mit viel Engangement, Enthusiasmus und Herzblut begegnen.
 

[i] Neueröffnung Restaurant zum Sternen Oberdiessbach

Siehe auch
"Oberdiessbach - Sternen-Wirt muss gehen" vom 21.6.2013

Autor*in
Sven Allenbach, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 29.08.2013
Geändert: 29.08.2013
Klicks heute:
Klicks total: