• Region

Tageskarten Arni/Landiswil: Raiffeisenbank stellt Dienstleistung ein

Wer eine GA-Tageskarte der Gemeinden Arni oder Landiswil möchte, muss diese ab dem 1. Juni auf der Gemeindeverwaltung Biglen bestellen und abholen. Die Raiffeisenbank, die bisher acht Tageskarten der beiden Gemeinden verwaltete, stellt die Dienstleistung aus administrativen Gründen ein.

Die Tageskarten kosten die Gemeinden pro Jahr und Set 14 000 Franken. (Bild: BERN-OST)

„Der Aufwand, der dahinter steckt, ist zu gross“, sagt Melanie Vögeli von der Raiffeisenbank Worblen-Emmental. Zudem habe die SBB mittlerweile viele vergünstigte Angebote und manchmal seien sie die Tageskarten nicht los geworden.

 

Der Aufwand, die Karten selber abzugeben, ist auch für die Gemeinden Arni und Landiswil zu gross. „Deshalb arbeiten wir nun mit Biglen zusammen, wo es nun vier statt zwei Tageskarten haben wird“, sagt Brigitte Käser, von der Gemeindeverwaltung Arni. Die Gemeinde Arni entschädige die Gemeinde Biglen für die Dienstleistung, erläutert sie die neue Organisation.

Weniger Tageskarten im Angebot

 

Dabei gibt es nun nur noch vier statt acht Karten für drei statt zwei Gemeinden. Dies erklärt Käser auch mit dem damit verbundenen Aufwand, der dem Ertrag aus der Vermietung der Tageskarten nicht entspreche. Zum Vergleich: Ein Set von 365 beziehungsweise 366 vordatierten Gemeinde-Tageskarten kostet gemäss SBB-Webseite 14 000 Franken.

 

Die Tageskarten kosten 40 Franken bezwiehungsweise ab dem 8. Dezember 45 Franken und man kann sie per Telefon auf der Gemeindeverwaltung Biglen oder neu auch online reservieren. Abholen muss man die Karten in Biglen.

[i] Tageskarten bestellen auf biglen.ch/flexicard oder telefonisch auf 031 701 11 33


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.05.2018
Geändert: 07.05.2018
Klicks heute:
Klicks total: