• Region

Tempo 30 in Oberdiessbach: FDP will punktuelle Massnahmen

Der Vorstand der FDP Oberdiessbach setzt sich im Nachgang zur Ablehnung der "Tempo-30-Zonen in Oberdiessbach" für punktuelle Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit ein.

Die FDP schreibt in einer Medienmitteilung, der Vorstand habe "mit grosser Genugtuung" von der überaus klaren Ablehnung des Geschäfts „Tempo-30-Zonen in Oberdiessbach“ durch den Souverän anlässlich der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 11. März Kenntnis genommen.

 

Dabei will er es allerdings nicht bewenden lassen, sondern sich entsprechend seinem Versprechen im Vorfeld der Abstimmung für punktuelle Verbesserungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit einsetzen.

 

Der Parteivorstand schreibt, er nehme die Besorgnis vieler Bürgerinnen und Bürger ernst und wolle zusammen mit interessierten Personen in und ausserhalb der Partei mehrheitsfähige und finanziell tragfähige Lösungen erarbeiten.


Autor*in
Res Reinhard, res.reinhard@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.03.2013
Geändert: 25.03.2013
Klicks heute:
Klicks total: