• Kultur

The Voice of Switzerland: Chris und Jasmin sind weiter

Chris Brötie (30) aus Kiesen und Jasmin Di Pietro (34) aus Utzigen überzeugten gestern, Montag, in der Fernsehsendung "The Voice of Switzerland" auf dem Sender 3+. Sie überstanden die Blind Auditions und sind eine Runde weiter.

Überzeugte alle Coaches gleichermassen: Chris Brötie aus Kiesen. (Bild: zvg / 3+)
Wunsch ging in Erfüllung: Jasmin di Pietro darf zu ihren Traum-Coaches, den "Büezer Buebe" Gölä und Trauffer. (Bild: zvg / 3+)

Für Chris drehten sich gleich alle Coaches um. "Was soll ich dazu sagen? Ich bin mehr als glücklich. Einen Vierer muss man zuerst mal hinkriegen", sagt er zu seinem Erfolg. Er werde das erst mal verdauen müssen.

 

Jasmin konnte nur die "Büetzer Buebe" dazu bewegen, sich zu drehen – allerdings genau ihre Traum-Coaches. Sie sei überglücklich gewesen, als diese sich umdrehten und sei nun gespannt auf das Coaching mit den beiden. "Ich hoffe, dass ich ein cooles Lied und einen lieben Partner für die Battles bekomme", sagt sie.

 

Nächster Auftritt: Battles

In vier Wochen starten die Battles, innnerhalb derer Chris und Jasmin ein zweites Mal antreten werden. Dort kämpfen sie um den Einzug ins Finale, welches am 30. März stattfindet.

 

[i] Die Sendung läuft jeweils montags um 20.15 Uhr auf dem Privatsender 3+.


Autor*in
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.02.2020
Geändert: 27.02.2020
Klicks heute:
Klicks total: