• Sport

UHC Bowil: "Dann feiern wir gleich die Schnapszahl"

Dieses Jahr wollte der Unihockeyclub Bowil seinen 30. Geburtstag feiern. Doch auch diesem Fest machte das Virus einen Strich durch die Rechnung. Der UHC verschob darum das Datum: Gefeiert wird nun erst 2023.

Die 1. Mannschaft des UHC Bowil: Neben dem Kader hat der Verein zwei Junioren- und eine Seniorenmannschaft und betreibt eine Unihockeyschule. (Bild: uhcbowil.ch)

Im Mai entschied sich das Jubiläums-OK, dass der für dieses Wochenende geplante Anlass nicht durchgeführt wird. Im BERN-OST-Veranstaltunskalender kündigt der Verein das Fest dafür für den 4. und 5. August 2023 an. "Save the date (here we are, ono nach 33 Jahr)", heisst es.

 

"Es ist vor allem wegen der Verfügbarkeit des Schächli", sagt Vereinspräsident Michael Läderach. Das von der Gemeinde Bowil vermietete Blockhaus ist der Ort, an dem das Fest stattfinden soll. "Mit Auf- und Abbau brauchen wir es von Donnerstag bis Montag", so Läderach. 2021 fand sich kein passender Ersatztermin. Zudem geht das OK davon aus, dass sich nächstes Jahr viele verschobene Feste häufen werden. "Darum sagten wir irgendwann: Dann feiern wir gleich die Schnapszahl", sagt der Clubpräsident.

 

Reaktionen verständnisvoll

Intern sei es bezüglich dem Verschieben des Fests zu grossen Diskussionen gekommen sei, sagt Läderach. "Aber von den Vereinsmitgliedern gab es wenige Reaktionen. Wenn, dann positive und verständnisvolle", sagt er.

 

Obwohl es "scho e Bitz" traurig sei, dass das 30-Jährige nicht gefeiert werden könne und ein Teil der Vorbereitungen für Nichts waren, hat das Verschieben auch etwas Positives: "Im OK sind alles ehemalige Präsidenten. Das ist ein interessantes Team und wir finden es cool, dass wir noch länger zusammensitzen können", sagt Läderach. Das jetzige OK wird also für 2023 gleich bleiben.

 

Glimpflich für die Vereinskasse

Es war also nicht alles für die Katz. Das Fest-Programm steht bereits und wird beibehalten: Nachdem es am Freitag eine vereinsinterne Feier und eine öffenliche Bar gibt, steigt am Samstag das grosse Fest mit Festwirtschaft, Musik, Openair-Unihockey-Turnier und Tombola. Auch von den Sponsor*innnen seien sicher einige auch am Verschiebedatum dabei, sagt Läderach.

 

Finanziell hatte der Verein noch keine grossen Auslagen. Diese hatte das OK noch vor dem definitiven Entscheid, das Fest zu vertagen, gestoppt.


Autor*in
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 25.07.2020
Geändert: 25.07.2020
Klicks heute:
Klicks total: