• Sport

Unihockey 2. Liga - Sieg der Lions gegen den Leader!

Die Lions überzeugten im Heimspiel gegen die Eagles aus Zulgtal und gewannen mit 7:5.

Die Lust auf Wiedergutmachung war bei den Lions bereits im Vorfeld spürbar gewesen. Gleich mit 8:0 wurden diese im Hinspiel gegen Zulgtal aus deren Heimstätte gejagt. Aus der Auswärtsniederlage gegen Meiersmaad versuchten die Löwen die richtigen Schlüsse zu ziehen und Positives mitzunehmen. Ein Beispiel dafür war sicherlich, dass die 2. Equipe der Emmentaler zuletzt genau dann in Fahrt kam, als Mut anstelle Zurückhaltung dominierte. Vom oft ängstlichen, nervösen und ideenlosen Auftritt der letzten Partien war in der Startphase keine Spur mehr zu sehen. Mutig und kreativ spielten die Herren in Blau nach vorne und deckten den gegnerischen Hüter mit Schüssen ein. Moser sorgte dafür, dass das Start-Furioso belohnt wurde und schob in der 2. Minute zum 1:0 ein. Die Hausherren erspielten sich im Verlauf des Startdrittels weitere gute Chancen, konnten diese jedoch nicht in Ertrag ummünzen. Wenn nicht aus dem Spiel, dann halt mittels Standard: Schulthess fasst sich bei einem Freischlag ein Herz und trifft ins weite Eck - 2:0. In der zweiten Hälfte des Startdrittels waren dann die Lions einen Tick weniger konsequent als noch zu Beginn und dies rächte sich gnadenlos. Eiskalt nutzten die Zulgtaler Ballgewinne in der Mittelzone mit schnellen Kontern aus und glichen bis zur Pause aus - 2:2.

 

Nach dem ersten Seitenwechsel schienen nun auch die Gäste so richtig in diesem Spiel angekommen zu sein. Das Aufbauspiel der Löwen wurde früher gestört und die wirbligen Offensivspieler der Eagles sorgten für Unruhe rund ums Gehäuse von Lions-Keeper Müller. Bereits in der 21. Minute skorten die Gäste erneut und führten somit erstmals. Bis zur Drittelshälfte fielen keine weiteren Treffer und die Führung der Gäste entsprach dem Gezeigten. In der 34. Minute schlug die Paradelinie der Eagles zu und erhöhte auf 2:4. Howald schien dies nicht in den Kram zu passen, er hämmerte den Ball nur eine Zeigerumdrehung später zum erneuten Anschlusstreffer in die Maschen. Wiederum nur eine Minute später staubte Klopfstein einen Abpraleller eiskalt ab und verwertete zum Ausgleich. Bis zum Pausentee hielt der Gleichstand dann allerdings nicht. Die Lions, wohl geistig schon in der Kabine, agierten wenige Sekunden vor Drittelsende zu passiv und gerieten unnötig wieder in Rückstand: 4:5 zur 2. Pause.

 

Im Schlussabschnitt präsentierte sich den Zuschauern ein intensiver Schlagabtausch. Bis zum nächsten Treffer dauerte es bis zur 47. Minute: Schulthess traf das weite Eck erneut, diesmal nach schöner Vorarbeit von Zawadynski. Der Siegeswille bei den Hausherren war sichtlich spürbar. Aufopfernd und zielstrebig wurde der Weg in Richtung Eagles-Tor gesucht. Mit einem Doppelschlag in der 55./56. Minute entschied Howald mit seinen persönlichen Treffern Nummer Zwei und Drei die Partie zugunsten der Löwen. Denn darauf fanden die Gäste keine Antwort mehr. In der Schlussphase nahmen sie sich gar noch selbst den Wind aus den Segeln, in dem sie eine 2'-Strafe wegen Wechselfehler beklagten: der Torhüter eilte ins verwaiste Eagles-Tor zurück, um einen Schuss der Lions zu parieren, noch bevor der 6. Feldspieler die Wechselbank wieder erreicht hatte.

 

Es war ein regelrechter Befreiungsschlag nach einer mittlerweile grossen Anhäufung an ärgerlichen und vermeidbaren Niederlagen. Zudem hat dieser Nachmittag aufgezeigt, wie ausgeglichen sich die Gruppe in dieser Saison gestaltet. Nach einer 2-wöchigen Pause steht am 22. Dez. im Auswärtsspiel gegen Bern-Ost der Jahresabschluss an und auch in dieser Partie wollen die Löwen keine Geschenke verteilen sondern die Pleite aus der Hinrunde wiedergutmachen (22.12.2019 13:00 Sporthalle Moos, Gümligen).

 

Lions Konolfingen II - UH Zulgtal Eagles 7:5 (2:2, 2:3, 3:0)
SLM Arena, Konolfingen. 78 Zuschauer. SR Fritschi/Willener.
Tore: 2. M. Moser (B. Howald) 1:0. 12. C. Schulthess (N. Klopfstein) 2:0. 14. T. Hiltbrand (R. Hiltbrand) 2:1. 17. A. Habegger (D. Ryf) 2:2. 21. D. Ryf (R. Hiltbrand) 2:3. 34. J. Wettstein (T. Kropf) 2:4. 35. B. Howald (M. Moser) 3:4. 36. N. Klopfstein (C. Schulthess) 4:4. 40. S. Kropf (D. Ryf) 4:5. 47. C. Schulthess (B. Zawadynski) 5:5. 55. B. Howald (M. Lehmann) 6:5. 56. B. Howald (M. Lehmann) 7:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Lions Konolfingen II. 2mal 2 Minuten gegen UH Zulgtal Eagles.
Best Player: B. Howald


Autor
Medienteam Herren 2, UHC Lions Konolfingen
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 01.12.2019
Geändert: 01.12.2019
Klicks heute:
Klicks total: