• Sport

Unihockey Damen NLB - Lejon mit 6/6 Punkten

Am Sonntagabend konnten die Löwinnen das zweite Auswärtsspiel der Doppelrunde mit 7:3 für sich entscheiden. Nach der gestrigen eher zähen Partie überzeugte Lejon auf St. Galler Boden gegen das viertplatzierte WaSa.

NLB Sieg.jpg
NLB Sieg.jpg

Der Start in die Partie war von Seiten der Löwinnen verhalten, das Gastteam benötigte ein paar Minuten um ins Spiel zu finden. Nach gut zehn Minuten war es schliesslich Siegenthaler, welche die Vorlage von Locher zum 0:1 verwerten konnte. Doch auch die St. Gallerinnen konnten sich vors Tor der Löwinnen vorarbeiten und einige Chancen verzeichnen, jedoch blieben diese torlos. In der 15. Minute setze sich Lejon in der gegnerischen Hälfte fest, Knörr zog vors Tor und erhöhte zum 0:2. Lejon übte weiter Druck aus und nahm den Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Pause. 

 

Die Löwinnen wollten an den ersten Abschnitt anknüpfen was spielerisch gelang, jedoch blieben die Tore vorerst aus. WaSa arbeitete sich immer wieder nach vorne, der Anschlusstreffer scheiterte spätestens dank Holle, welche das Tor souverän verteidigte. Kurz vor Hälfte der Partei war es erneut das Duo Siegenthaler Locher, welche um ein weiteres Tor erhöhten. In der 33. Minute gelang schliesslich auch dem Heimteam der erste Treffer, kurz darauf fiel ebenso der Anschlusstreffer zum 2:3.

 

WaSa nach der Pause weiter auf Kurs glich in der 46. Minute aus. Doch die Löwinnen übernahmen kurz darauf erneut in Führung, welche man sich nun nicht mehr streitig machen wollte. Zwar gelangen den St. Gallerinnen vereinzelt gefährliche Konter, doch scheiterten sie an der soliden Defensive des Gastteams. Ein Weitschuss von Rindisbacher und eine perfekte Vorlage wurde durch Buri zum  3:6 verwertet. Das Heimteam versuchte in den letzten Minuten zu sechst die Partie noch zu drehen, doch Lejon gab den Sieg nicht mehr aus der Hand - Locher konnte ins leere Tor zum 3:7 einschieben.

 

Waldkirch-St. Gallen - UH Lejon Zäziwil 3:7 (0:2, 2:1, 1:4)

Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 105 Zuschauer. SR Riedweg/Wyss.

Tore: 11. N. Siegenthaler (L. Locher) 0:1. 15. S. Knörr 0:2. 28. N. Siegenthaler (L. Locher) 0:3. 33. A. Göldi (I. Bernhardsgrütter) 1:3. 37. P. Strittmatter (L. Eschbach) 2:3. 46. L. Resegatti (L. Eschbach) 3:3. 49. L. Locher (S. Knörr) 3:4. 54. J. Rindisbacher (L. Locher) 3:5. 54. M. Buri (E. Gurtner) 3:6. 59. L. Locher (R. Zimmermann) 3:7.

Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

 

Lejon mit: Holle (Schaad) ; Rindisbacher, Baioni, Locher, Siegenthaler, Bieri; Lüthi, Zimmermann, Buri, Knörr, Sterchi; Stump, Orakci, Gurtner, Reusser, Fankhauser; Gilgen, Burger

 

Lejon ohne: Spring (verletzt) 

 

Locher wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

 

Nächstes Heimspiel: Lejon vs. Yverdon, Samstag, 9. Februar 2020, 18.00 Uhr, SLM Arena Konolfingen

 

www.uhlejon.ch

 


Autor*in
Irene Gilgen, UH Lejon Zäziwil
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 19.01.2020
Geändert: 19.01.2020
Klicks heute:
Klicks total: