• Sport

Unihockey Damen NLB - Lejon mit Schlappe gegen Yverdon

Nach den bisher soliden Leistungen kassieren die Löwinnen am Samstagabend auswärts eine 5:6-Pleite gegen das tabellenletzte Yverdon.

1920Team.jpg
1920Team.jpg

Der Gastgeber nahm früh das Zepter in die Hand und erzielte bereits in der ersten Minute den Führungstreffer. Die Löwinnen schienen noch nicht wirklich angekommen zu sein, bis zur zehnten Minute verdoppelte Yverdon mittels Konter ihre Führung. Bissiger in den Zweikämpfen und mit entschlossenen Aktionen gelang ihnen gar das 3:0. Nun zeigte Lejon ein erstes Lebenszeichen, Sterchi konnte im Alleingang den Ball im Netz versenken. Eine Überzahlsituation kurz vor der ersten Pause konnte nicht verwertet werden.

 

Im zweiten Abschnitt waren die Löwinnen immer öfters in Ballbesitz und arbeiteten sich vor das gegnerische Tor. Trotz zahlreichen Chancen und gefährlichen Aktionen wollte der Ball nicht hinter die gegnerische Linie. Kurz vor Hälfte der Spielzeit war es schliesslich Bieri, welche dank Vorlage von Locher zum lang ersehnten 3:2 erhöhen konnte. Noch war genügend Zeit vorhanden um die Partie auf die Siegesstrasse zu lenken, jedoch blieben die Tore weiter aus. Kurz vor Ende des Mitteldrittels erhöhte Yverdon gar zum 4:2.

 

Kurz nach der Pause waren die Löwinnen nur zu viert auf dem Feld. Das Powerplay des Heimteams war erfolgreich und erhöhte zum 5:2. Lejon reagierte und verkürzte erneut dank Bieri zum 5:3. Es folgte eine weitere Strafe gegen die Zäziwilerinnen, welche jedoch problemlos überstanden werden konnte. Die letzten zehn Spielminuten waren hektisch, Lejon versuchte die Partie noch zu drehen und dem Heimteam ihr Spiel aufzudrängen, doch nur mit mässigem Erfolg. Man konnte den Rückstand zwar noch um zwei Tore verkürzen, jedoch konnte der Ausgleich in den verbleibenden zwei Minuten nicht mehr realisiert werden. Die Löwinnen lassen in Yverdon die ersten drei Punkte liegen.

 

[i] UC Yverdon - UH Lejon Zäziwil 6:5 (3:1, 1:1, 2:3)
Salle omnisports des Isles, Yverdon - les - bains. 110 Zuschauer. SR Drapel/Wicht.

 

Tore: 1. I. Prélaz (A. Langel ) 1:0. 10. C. Pilet (T. Coquoz) 2:0. 14. M. Jubin (M. Klopfenstein) 3:0. 16. R. Sterchi 3:1. 28. R. Bieri (L. Locher) 3:2. 39. M. Klopfenstein (A. Biolley) 4:2. 43. A. Langel (S. Gnaegi) 5:2. 44. R. Bieri (L. Locher) 5:3. 53. M. Houriet (J. Grezet) 6:3. 56. S. Knörr (R. Sterchi) 6:4. 59. R. Bieri 6:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UC Yverdon. 2mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

 

Lejon mit: Holle (Schaad); Rindisbacher, Zimmermann, Locher, Knörr, Bieri; Lüthi, Baioni, Buri, Siegenthaler, Sterchi; Stump, Orakci, Reusser, Burger, Fankhauser; Gilgen, Oberli, Siegrist.

 

Lejon ohne: Badertscher (abwesend) ,Spring (verletzt) 

 

Locher wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

 

Nächstes Heimspiel: Lejon vs. UH Appenzell, Sonntag, 1. Dezember 2019, 19.30 Uhr, SLM Arena Konolfingen

 

www.uhlejon.ch


Autor*in
Irene Gilgen, UH Lejon Zäziwil
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 18.11.2019
Geändert: 18.11.2019
Klicks heute:
Klicks total: