• Sport

Unihockey Damen NLB - Lejon mit Niederlage gegen Appenzell

Die Löwinnen vermochten nicht zu überzeugen und verlieren die Partie am Sonntagabend zu Hause mit 4:6. Zwar noch immer auf dem zweiten Rang, doch nun aber punktgleich mit dem Gegner aus Appenzell.

Das Heimteam startete etwas verhalten. Lejon kam zwar nach vorne, konnte sich jedoch zwingende Chancen nicht erspielen. Im Gegenzug konnte Appenzell nach ungenügender Defensivarbeit in der sechsten Minute das erste Tor des Abends erzielen. Lejon traf zwar mehrere Male das Aluminium, brachte den Ball im ersten Drittel jedoch nicht an der gegnerischen Torhüterin vorbei.

 

Im zweiten Spielabschnitt kam das Heimteam deutlich besser ins Spiel. Teilweise gelang es den Bernerinnen, sich im gegnerischen Drittel festzusetzen und sich einige Chancen zu erarbeiten. Doch es waren erneut die Gäste, welche die Führung ausbauen konnten. Erst in der 26. Minute gelang Locher das lang ersehnte 1:2. Nur eine Minute später konnte Gurtner ausgleichen indem sie einen Abpraller verwerten konnte. Kurz nach Spielmitte gelang Stump mit einem Weitschuss der erstmalige Führungstreffer. Doch wenige Minuten später konnte Appenzell erneut ausgleichen und erhöhte vor der Pause gar zum 3:4.

 

Lejon glich durch Sterchi in der 45. Minute nochmals aus. Gespielt wurde nur noch mit zwei Blöcken. Die Gäste waren an diesem Abend jedoch immer schneller und konsequenter am Ball. So kam Lejon immer wieder einen Schritt zu spät und musste in der Folge kompensieren, was das Heimteam in schwierige Situationen brachte. Schaad im Tor der Bernerinnen verhinderte weitere Gegentreffer. In der 58. Minute kullerte der Ball erneut in das Tor des Heimteams. Doch in der Folge entschied eine Strafe gegen die Löwinnen das Spiel, da Appenzell nochmals einen Treffer verzeichnen konnte. Somit verliert Lejon das Spiel mit 4:6 und rettet sich nur dank des Torverhältnisses den zweiten Platz in der Tabelle.

 

UH Lejon Zäziwil - UH Appenzell 4:6 (0:1, 3:3, 1:2)
SLM Arena, Konolfingen. 96 Zuschauer. SR Baumgartner/Kaufmann.
Tore: 6. S. Manser 0:1. 23. L. Heller 0:2. 26. L. Locher (R. Sterchi) 1:2. 27. E. Gurtner 2:2. 31. M. Stump (T. Lüthi) 3:2. 34. V. Manser (C. Zwingli) 3:3. 36. S. Eberle (C. Zwingli) 3:4. 45. R. Sterchi (R. Bieri) 4:4. 58. S. Eberle (G. Graf) 4:5. 60. V. Manser (L. Fritsche) 4:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil. 1mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.

 

UH Lejon mit: Schaad (Pfeiffer); Zimmermann, Baioni, Locher, Sterchi, Bieri; Lüthi, Buri, Siegenthaler, Knörr, Gilgen; Stump, Orakci, Gurtner, Burger, Fankhauser; Oberli, Siegrist, Reusser.

 

Lejon ohne:  Spring (verletzt), Badertscher, Holle, Rindisbacher (abwesend).

 

R. Sterchi wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

 

Nächstes Heimspiel: Lejon vs. Visp, 22. Dezember 2019, 19.30 Uhr, SLM Arena Konolfingen

 

www.uhlejon.ch

 


Autor
Melanie Stump / Irene Gilgen, UH Lejon Zäziwil
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 02.12.2019
Geändert: 02.12.2019
Klicks heute:
Klicks total: