• Sport

Unihockey Damen NLB - Saisonstart geglückt – Lejon nach erstem Saisonsieg an der Tabellenspitze

Nach einem verhaltenen Start vermochten die Löwinnen am vergangenen Samstagabend im letzten Drittel das Ruder rumzureissen und schickten Basel Regio mit einem deutlichen Resultat von 8:3 nach Hause.

1920Team.jpg
1920Team.jpg
Foto by Luca Keller

Zu Beginn der Partie konnte der Gast aus Basel direkt Druck aufbauen, die Löwinnen bekundeten Mühe in der Offensive sowie in der Defensive. Die Aktionen waren beidseitig geprägt von Unsicherheit und Nervosität. Nach fünf Minuten erspielten sich schliesslich die Baselerinnen eine Überzahl im Slot des Heimteams und erzielten den absehbaren Führungstreffer. Da in der Offensive die guten Chancen nicht mit etwas Zählbarem belohnt wurden, ging man mit diesem Rückstand in die Pause.

 

Es war vor allem F. Holle zu verdanken, dass der Rückstand im zweiten Drittel nicht grösser wurde. Die Löwinnen konnten die Angriffe der Baslerinnen vermehrt unterbinden oder die Bälle abfangen, doch diese gingen sogleich wieder verloren, da sie entweder versprangen oder auf einer Schaufel der Baslerinnen landeten. Das Spiel war bis zur Hälfte zu wenig strukturiert, das Heimteam fand den Tritt in die Partie nicht wirklich. Es dauerte bis zur 33. Minute, ehe R. Bieri, nach einem erfolgreich lancierten Konter von L. Locher, den Ball hinter die Torlinie bringen konnte. Im Gegenzug nutzte Basel sofort eine Ungereimtheit in der Berner Defensive und ging eine Minute später erneut in Führung. Doch die Reaktion der Löwinnen liess nicht lange auf sich warten. L. Locher versenkte die Vorlage von J. Rindisbacher zum Ausgleich.

 

In den letzten Zehn Minuten der Partie folgten Tor um Tor. Der Aufwand der letzten Wochen und Monate schien sich auszuzahlen, die Erleichterung war deutlich zu spüren. Mit einem Doppelschlag von E. Gurtner und R. Bieri innerhalb dreissig Sekunden, baute Lejon den Vorsprung aus. Der Auftritt des Heimteams überzeugte. Das dritte Tor von Basel Regio war somit nur noch einen Tropfen auf den heissen Stein. E. Gurtner antwortete daraufhin in der 59. Minute mit ihrem zweiten persönlichen Treffer und schob zum 8:3 Schlussstand ein.

 

UH Lejon Zäziwil - Unihockey Basel Regio 8:3 (0:1, 2:1, 6:1)
SLM Arena, Konolfingen. 54 Zuschauer. SR Saurer/Saurer.
Tore: 5. L. Mistri (M. Voutat) 0:1. 33. R. Bieri (L. Locher) 1:1. 34. M. Gass (S. Kramer) 1:2. 35. L. Locher (J. Rindisbacher) 2:2. 48. L. Locher (J. Rindisbacher) 3:2. 50. E. Gurtner (F. Siegrist) 4:2. 50. R. Bieri (N. Siegenthaler) 5:2. 52. N. Siegenthaler (R. Bieri) 6:2. 55. R. Sterchi (M. Buri) 7:2. 57. J. Kesälä 7:3. 59. E. Gurtner 8:3.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

 

Lejon: Holle, (Schaad); Zimmermann, Rindisbacher, Locher, Siegenthaler, Bieri; Lüthi, Badertscher, Buri, Knörr, Sterchi; Orakci, Baioni, Siegrist, Gurtner, Fankhauser; Stump, Oberli, Burger

 

Lejon ohne: Spring, Gilgen (verletzt), Reusser (abwesend)

 

J. Rindisbacher wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

 

Nächstes Heimspiel: Lejon vs. FB Uri, Samstag, 28. September 2019, 19.00 Uhr, SLM Arena Konolfingen

 

www.uhlejon.ch


Autor*in
Melanie Stump / Irene Gilgen, UH Lejon Zäziwil
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 16.09.2019
Geändert: 16.09.2019
Klicks heute:
Klicks total: