• Sport

Unihockey NLA - Erik Härkönen verlässt die Tigers

Die Unihockey Tigers und Erik Härkönen haben beschlossen den laufenden Vertrag aufzulösen. Der gesundheitliche Zustand von Härkönen erlaube im Moment und in naher Zukunft keine Einsätze auf dem Unihockeyfeld.

(Bild: Res Reinhard)

Erik Härkönen stiess im Sommer zu den Tigers. Nach einer Knieoperation im Sommer verlief der ganze Heilungsprozess nicht nach Wunsch. Schon bei der kleinsten Belastung verspürte Härkönen starke Schmerzen, schreiben die Tigers in einer Medienmitteilung. Aus diesem Grund sei der Spieler bisher auch nicht eingesetzt worden.

 

Sportchef Marc Dysli: „Erik hat seit seiner Ankunft grosse Probleme mit dem Knie, welches operiert wurde. Der im Sommer vorgenommene Eingriff war eigentlich keine grosse Sache, jedoch spielt im Moment der Körper nicht mit. Wir haben in den letzten Wochen mit unserem Medical-Staff alles probiert. Jedoch ist leider keine Besserung in Sicht und ein Einsatz zu 100 Prozent ist sehr weit weg. Aus diesem Grund macht es keinen Sinn weiterhin die Zeit abzuwarten.“

 

"Die Tigers bedauern diesen Schritt, da sich Härkönen gegenüber dem Verein immer offen und ehrlich verhalten hat. Aber leider gibt es neben dem Menschlichen auch immer die sportliche Sicht, und diese hat ganz klar gegen den Spieler und einen Verbleib gesprochen", heisst es in der Medienmitteilung weiter.

 

In den nächsten Tagen soll nun geprüft werden, ob es vielleicht eine andere Option auf dem Spielermarkt gibt, wie man den Ausfall von Härkönen auffangen könnte. Jedoch sei man überzeugt, dass auch mit dem bestehenden Team genug Qualität vorhanden ist, um die Saison erfolgreich zu absolvieren.


Autor
pd/ls, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.10.2018
Geändert: 04.10.2018
Klicks heute:
Klicks total: