• Sport

Unihockey NLA - Uster nimmt die Punkte mit nach Hause

Die Tigers vergeben gegen den UHC Uster den ersten von drei Matchbällen.

IMG_2469.jpeg
IMG_2469.jpeg
Die Tigers (Joel Nyh) am Straucheln...

Ein Sieg musste her, wollte man die Playoffs noch aus eigener Kraft schaffen.
 

Entsprechend engagiert starteten die Tigers in die Partie gegen den Gast aus Zürich. In der neunten Minute war es endlich soweit und die Feldüberlegenheit der Tigers nutzte Flühmann auf Zuspiel von Pfister zur 1:0 Führung. Kurz nach Wiederbeginn der Partie war dann aber Svatos für die Gäste erfolgreich. Ab diesem Zeitpunkt schlichen sich bei den Tigers etliche Fehler ein. Zum guten Glück konnten die Zürcher nicht davon profitieren. Erst in der 16. Minute erzielte erneut Svatos das Tor zum 1:2. Da schien der Faden bei den Tigers endgültig zu reissen...
 

Zu Beginn des zweiten Drittels konnte der UHC Uster auf 1:3 erhöhen. Im Anschluss rannten die Tigers an, scheiterten aber mehrmals am ausgezeichnet spielenden Torhüter der Zürcher bzw. an der eigenen Präzision. Mehrere hochkarätige Chancen wurden nicht genutzt und so war es Uster, welches kurz vor der zweiten Pause auf 1:4 davonziehen konnte.
 

In der 51. Minute war es erneut Svatos, der für die Zürcher traf. Erneut mussten nun die Tigers eine Aufholjagd starten. In der 56. Minute konnte Siegenthaler noch auf 2:5 verkürzen. Doch auch in den restlichen Spielminuten, zumeist ohne Torhüter, wollte den Tigers kein Tor mehr gelingen. Uster gewann am Schluss verdient mit 2:5.
 

Gespannt schaute man nun auf die anderen Partien in der Challengeround und siehe da, die anderen beiden Spiele liefen für die Tigers. Sarnen gewann gegen Chur und Thun bezwang WaSa. Uster hat mit dem heutigen Sieg die Tigers in der Tabelle überholt und liegt nun mit einem hauchdünnen Vorsprung auf dem 7. Platz. Dahinter kommen die Tigers, WaSa und Chur mit jeweils gleich vielen Punkten. Da die Tigers aber das beste Torverhältnis haben, liegen sie noch immer auf dem letzten Playoff-Platz und können diese so noch aus eigener Kraft schaffen. Dieser Vierergruppe auf den Fersen ist nun der UHC Thun, welcher sich ebenfalls noch Hoffnung auf die Playoffs machen kann.
 

Tigers Langnau - UHC Uster 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)
Espace-Arena, Biglen. SR Geissbühler/Schmocker.
Tore: 9. S. Flühmann (N. Pfister) 1:0. 9. O. Svatos (T. Stäubli) 1:1. 16. O. Svatos (T. Stäubli) 1:2. 22. S. Suter (R. Berweger) 1:3. 39. R. Berweger (F. Bolliger) 1:4. 51. O. Svatos (T. Stäubli) 1:5. 56. S. Siegenthaler (M. Gerber) 2:5.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 4mal 2 Minuten gegen UHC Uster.
 

Tabelle Challenge Round

 7.   1.214 Pkte. UHC Uster
 8.   1.143 Pkte. Unihockey Tigers (-7)
 9.   1.143 Pkte. WaSa (-11)
10.  1.143 Pkte. Chur Unihockey (-11)
11.  1.000 Pkte. UHC Thun
12.  0.429 Pkte. AdAstra Sarnen


Autor*in
Kommunikation Unihockey Tigers
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 20.02.2021
Geändert: 20.02.2021
Klicks heute:
Klicks total: