• Wirtschaft

Veganer Käse: Thuner Erfolgsgeschichte geht in Oberdiessbach weiter

New Roots zieht in den Gewerbepark Oberdiessbach Nord. Die Firma wurde international bekannt mit ihren veganen Käsealternativen. An ihrem jetzigen Standort in Thun hat sie die maximale Produktionsgrenze erreicht. In Oberdiessbach soll alles grösser, moderner und umweltfreundlicher werden.

Der vegane Käse von New Roots erfreut sich grosser Nachfrage. (Bild: newroots.ch)

Vor fünf Jahren begann der Thuner Freddy Hunziger in seiner Küche mit veganen Käsealternativen aus selbst gemachter Nussmilch zu experimentieren. Cashewnüsse stellten sich hierbei als die ideale Basis heraus. Kurze Zeit später gründete der 27-Jährige mit seiner Freundin Alice Fauconnet die Firma "New Roots". Heute produziert New Roots neben veganem Käse auch Joghurtalternativen und exportiert die Produkte ins Ausland. Seit 2018 stehen sie in den Regalen von Coop, und neu verkauft auch die Migros zwei Produkte von New Roots. Die Nachfrage ist mittlerweile so gross, dass ein neuer Standort für die Produktion her muss. Die Firma wurde schliesslich im Gewerbepark Nord in Oberdiessbach fündig.

 

"Der Gewerbepark in Oberdiessbach verfügt über den benötigten Platz, ist zentral gelegen und gut erreichbar. Wir haben zudem die Möglichkeit, die Räume nach unseren Wünschen und Bedürfnissen auszubauen und zu gestalten und so eine hochmoderne Produktionsstätte aufzubauen", sagt Hunziker gegenüber BERN-OST. Ausserdem sei es ihnen am Herzen gelegen, dass der Standort in der Umgebung von Thun und Bern liegt.

 

15 Tonnen pro Woche

Bei der Anlage wird viel Wert auf fossilfreies Energiemanagement gelegt. So sollen bei der ganzen Produktion keine fossilen Rohstoffe verwendet werden. Dafür wird mit Wärmepumpen im Hochtemperaturbereich gearbeitet werden, so Hunziker. Geplant sind vollautomatische verfahrenstechnische Anlagen mit einer hochmodernen Produktion. Und zudem wolle man in Forschung und Entwicklung investieren.

 

Schritt für Schritt will New Roots die gesamte Produktion von Thun nach Oberdiessbach verschieben. "Wir rechnen damit, dass wir am neuen Standort bei einschichtigem Betrieb wöchentlich über 15 Tonnen Produkte absetzen können", sagt Hunziker. Dazu kommen noch Joghurtalternativen und weitere geplante Innovationen. Der Jungunternehmer sieht noch viel Potential für die Zukunft: "Die Erweiterung der Produktion wird es uns ermöglichen, die Nachfrage auf dem Heimmarkt und im Export noch besser zu befriedigen." In der neuen Produktionsstätte in Oberdiessbach sollen laut Hunziker bis zu 20 neue Stellen in den nächsten drei Jahren geschaffen werden.


Autor*in
Adrian Kammer, adrian.kammer@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 18.09.2020
Geändert: 18.09.2020
Klicks heute:
Klicks total: