• Region

GGR Worb: Wälti und Kämpfer gehen, Howald und Hager kommen

Ende Jahr räumen die beiden langjährigen Worber GGR-Mitglieder Martin Wälti (SVP) und Erwin Kämpfer (FDP) ihre Sessel. Ersetzt werden sie durch Heidi Howald (SVP) und Rolf Hager (FDP).

Kennen sich schon lange: Erwin Kämpfer (links) und Martin Wälti im Gespräch. (Bild: Cornelia Krämer/Worber Post)
Heidi Howald verstärkt ab 2020 die SVP-Fraktion im GGR. (Bild: zvg)
Das neue GGR-Mitglied Rolf Hager (FDP). (Bild: zvg)

Die beiden dienstältesten Worber Parlamentarier Martin Wälti (SVP) und Erwin Kämpfer (FDP) haben per "Worber Post" ihren Rücktritt bekanntgegeben.

 

Martin Wälti ist seit 19 Jahren im Grossen Gemeinderat GGR und stand ihm 2016 als Präsident vor. Letzten Sommer hat er nach 16 Jahren das Präsidium der örtlichen SVP an Bruno Fivian abgegeben.

 

Erwin Kämpfer ist seit 11 Jahren GGR-Mitglied und war 2013 bis 2018 Präsident der FDP-Fraktion. Seinen offiziellen Rücktritt wird er erst in den nächsten Tagen einreichen.

 

Wälti und Kämpfer hören Ende dieses Jahr auf. Im Gespräch mit der "Worber Post" (PDF) erzählen von ihren Anfängen im GGR und wie sie die neu gewonnene freie Zeit verbringen wollen.

 

Die Neuen

Ersetzt werden sie ab Anfang Jahr von Heidi Howald (SVP) und Rolf Hager (FDP).

 

Martin Wälti wird durch Heidi Howald ersetzt. Die neue SVP-Parlamentarierin ist seit zwei Jahren Mitglied der Finanzkommission. Sie freue sich sehr darauf, nach dieser Erfahrung und der Parteiarbeit den GGR-Betrieb kennenzulernen, sagt sie zu BERN-OST. "Es ist der nächste Schritt." Sie wolle "für Worb" politisieren. "Ich bin zwar aktives Mitglied der SVP aber auch für andere Meinungen offen. Howald ist Spitalexpertin und hat 20 Jahre die Klinik Siloah geleitet. Seit kurzem ist sie Rentnerin.

 

Für Erwin Kämpfer rutscht Parteikollege Rolf Hager nach. Hager führt in Worb ein Küchenbau-Unternehmen und gehört bereits der Baukommission an. Auf der FDP-Liste der letzten Parlamentswahlen liegt er aktuell auf dem ersten Ersatzplatz. Er sei "geehrt, die Nachfolge von Erwin Kämpfer anzutreten", heisst es in einer Mitteilung. Die Fraktion ihrerseits freue sich "ausserordentlich, mit Rolf Hager auf eine profilierte und motivierte Persönlichkeit zählen zu können."


Autor
Anina Bundi, anina.bundi@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 04.11.2019
Geändert: 04.11.2019
Klicks heute:
Klicks total: