• Wirtschaft

Rentiert nicht mehr: Kein Kiosk mehr in Biglen

Demnächst startet im Zuge der Bahnhofsmodernisierung der Rückbau des alten Bahnhofsgebäudes mit Güterschuppen in Biglen. Davon betroffen ist auch der Kiosk am Bahnhof: Am Dienstag schliesst er definitiv. 

Der Kiosk am Bahnhof Biglen rentiert nicht mehr. Er wird geschlossen. (Bilder: Res Reinhard)
Die Zeitschriften wurden bereits entfernt.

Die Valora, Betreiberin des Kiosk, bestätigt auf Anfrage von BERN-OST, dass sie ihre Verkaufsstelle am Bigler Bahnhof per Dienstag, 30. Juni im Zusammenhang mit dem Umbau des Bahnhofs schliessen werde. "Ob und per wann Valora nach dem Umbau des Bahnhofs Biglen wieder eine k kiosk-Verkaufsstelle eröffnen wird, ist derzeit noch offen", so das Unternehmen.

 

Die BLS, welche für den Bahnhofsumbau verantwortlich ist, gibt gegenüber BERN-OST zur Auskunft, dass der Valora für den Kiosk für mehrere Jahre der Platz für ein Provisorium zur Verfügung gestellt worden wäre. "Valora verzichtet aus wirtschaftlichen Gründen auf die Errichtung eines Provisoriums", sagt die Valora dazu.

 

BLS-Mediensprecher Stefan Dauner führt auf Nachfrage von BERN-OST zudem aus, dass in der gegenüber dem Bahnhof geplanten Siedlung neben Wohnungen auch Geschäftsflächen vorgesehen seien. "Die BLS ist daran interessiert, dass es dort auch eine Einkaufsmöglichkeit gibt", sagt Dauner.

 

Die BLS plant aktuell die Bebauung des Geländes nördlich des Bahnhofs gemeinsam mit der Einwohnergemeinde Biglen, privaten Grundstückeigentümer*innen sowie Eigentümer*innen von Nachbarparzellen. Der Baustart ist für 2023/24 vorgesehen.


Autor
Isabelle Berger, isabelle.berger@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 28.06.2020
Geändert: 28.06.2020
Klicks heute:
Klicks total: