• Kultur

Wegschauen – Hinschauen: Werkschau von Henry Althaus in der Galerie Atelier Worb

Menschen in Bars und Restaurants, Landschaften mit Störfaktor und Objekte – vom 11. bis zum 30. Juni zeigt Henry Althaus das breite Spektrum seines Schaffens. In seinen Bildern schlägt der Künstler gekonnt den Bogen zwischen Comic und figurativer Ölmalerei.

Henry Althaus: Der Künstler den Bogen zwischen Comic und figurativer Ölmalerei. (Bild: zvg)

"Er sucht Schönheit im klassisch Schönen sowie im Ungewöhnlichen. Die Welt ist sein Spiegel und er gibt wieder, was sie ihm vorhält. Manchmal schmeichelnd, manchmal bissig, aber niemals respektlos", so beschreibt Andrea Widmer von der Galerie Atelier Worb das Werk des Künstlers.

 

Henry Althaus hat in Veterinärmedizin doktoriert, war aber nebenberuflich immer künstlerisch tätig. Sein Studium hat ihn von Liestal (BL )nach Bern geführt, heute lebt er mit seiner Familie als freischaffender Künstler in Zollikofen BE. Seit 2010 wird sein Werk regelmässig an Gruppen- und Einzelausstellungen gezeigt.

 

Melange aus Comic und klassischer Ölmalereri

"Die Werke von Henry Althaus entstehen in einer Melange aus Comic und klassischer Ölmalerei", so Widmer. Diesen unverwechselbaren Stil habe sich der Autodidakt frei von institutionellen Zwängen angeeignet und immer weiterentwickelt.

 

"Die dichten Bildwelten der Comiczeichner um Nicolas de Crécy der französisch-belgischen 'Nouvelle Bande Déssinée', aber auch klassische Grössen wie Amadeo Modigliani, Lyonel Feininger, Picasso und Henri de Toulouse-Lautrec haben Einfluss auf das Schaffen von Henry Althaus", schreibt Widmer.

 

Er arbeite mit einer kräftigen Farbpalette, trage die Ölfarbe grob mit Finger und Pinseln auf. "Die Rohheit und das Unpräzise unterstreichen seine comichaft verzerrte Bildsprache", so Widmer. Immer wieder greife er auch auf diverse Drucktechniken zurück. So werde die Ausstellung in Worb durch eine Serie von Landschaften in Linoldruck ergänzt.

 

Der Mensch als zentrales Thema

"Menschen sind das zentrale, immer wieder kehrende Thema in den Werken von Henry Althaus, sei es in Alltagssituationen im öffentlichen Raum oder Spuren, die wir in der Landschaft hinterlassen", beschreibt Widmer. In seinen Landschaftsbildern lege der Künstler seinen Fokus auf von Menschen geschaffenen Störfaktoren wie Antennen, urbane Überbauungen, Drohnen und weise auf die Beziehung von Menschen und Natur, die nicht immer im Gleichgewicht ist.

 

Ergänzend zu seinen Bildern und Drucken, zeigt Henry Althaus erstmals seine Sperrholz-Skulpturen. "Die bunten, comichaften Figuren treten in den Raum und bilden das Menschsein in all seinen Facetten ab", so Widmer. Mit räumlicher Verzerrung, Abstraktion oder überspitzter Karikatur verstehe Henry Althaus Eigenheiten hervorzuheben und seinen Werken Leben einzuhauchen.

 

Der Wechsel von Hin- und Wegschauen

"Das Wechselspiel zwischen Hin- und Wegschauen – darum geht es ihm in seiner Werkschau im Atelier Worb", schreibt Widmer. Ob beim Malen oder dem Betrachten fertiger Werke, erst der Wechsel zwischen dem Fokussieren der Details und dem Zurückstehen eröffneten alle Aspekte des Ganzen. "Als Künstler versucht Henry Althaus nicht nur die offensichtlichen visuellen Eindrücke einzufangen, sondern bietet mit seiner schnörkellosen Darstellung, den Betrachtenden beim zweiten Hinschauen die Möglichkeit, Persönliches zu entdecken", so Widmer.

 

"Jedes Gemälde ist ein Produkt des puren Zufalls – dumm nur, dass ich nicht an Zufälle glaube." So umschreibt Henry Althaus seine Herangehensweise. "Ob nun zufällige Gegebenheiten oder konstruierte Geschichten, das Hinschauen lohnt sich bei Henry Althaus immer", schreibt Widmer.

 

[i] Vernissage ist am Dienstag, 11. Juni 2019 ab 19 Uhr. Freitags ist die Galerie von 17 bis 19 Uhr offen, samstags von 14 bis 17 Uhr und an den Sonntagen von 11 bis 15 Uhr. Der Künstler ist samstags und sonntags anwesend.

 

[i] Mehr über Henry Althaus unter www.henryalthaus.com und über die Galerie Atelier Worb unter www.atelierworb.ch.


Autor
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 11.06.2019
Geändert: 11.06.2019
Klicks heute:
Klicks total: