• Region

Wichtrach - Senioren erfinden Pétanque-Variante

Pünktlich zum Saisonstart trainieren die Senioren in Wichtrach eine neue Form von Pétanque. Erfinder Willi Bigler will damit auch in Frankreich punkten.

Video: Adrian Kammer

"Hier legen alle, anstatt zu schiessen. Das muss sich ändern", sagt Willi Bigler. Deshalb hat er eine neue Form von Pétanque kreiert. "Legen" heisst, die eigene Kugel möglichst nahe an der Zielkugel zu platzieren. Beim "Schiessen" trifft man die gegnerische Kugel, was deutlich schwieriger ist, da es mehr Präzision erfordert. Willi Bigler spielt häufig in Frankreich, wo Pétanque ein Volksport ist. Dort sei das Niveau höher, wie er sagt und da werde häufiger geschossen.

 

Unterschiedliche Ambitionen

In der Variante "Bigler" stehen sich die beiden Teams gegenüber. Punkte gibt es nur, wenn man eine gegnerische Kugel oder die Zielkugel trifft. Wer trifft, darf weiter spielen, sonst ist der Gegner wieder am Zug. Willi Bigler entwarf eine schwierigere und eine leichtere Form des Spiels, weil er befürchtet mit der schwierigen Form seine hiesigen Mitspieler abzuschrecken.

 

Eine Befürchtung, die sich als berechtigt herausstellt, wenn man die anderen Pétanque-Spieler in Wichtrach fragt. Die meisten hegen weitaus kleinere Ambitionen als Willi Bigler. Ihnen geht es in erster Linie um den Plausch. Dennoch können sie sich durchaus vorstellen in Zukunft gegen andere Mannschaften anzutreten. Und so sehen die Wichtracher das neue Spiel als gutes Training.

 

Willi Bigler ist indes gespannt wie seine Kreation in Frankreich ankommen wird. Im Mai will er sie dort präsentieren - selbstverständlich die schwierige Variante.


Autor
Adrian Kammer, adrian.kammer@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 23.03.2019
Geändert: 23.03.2019
Klicks heute:
Klicks total: