• Region

Überraschung in Wichtrach: Bruno Riem wird im ersten Wahlgang Präsident

Damit hätte keiner gerechnet. Bruno Riem (FDP) erreicht im ersten Wahlgang das absolute Mehr und ist damit neuer Gemeindepräsident von Wichtrach. Auch der siebenköpfige Gemeinderat steht in seiner neuen Formation fest. Neu hat die FDP drei Sitze und die SVP verliert einen Sitz.

Der strahlende Wahlsieger: Bruno Riem (FDP) wird im ersten Wahlgang zum Gemeindepräsidenten gewählt und übernimmt die Nachfolge von Hansruedi Blatti (links). (Bilder: Martin Schmocker)
Der neu gewählte Gemeinderat: Ernst Brügger (EDU), Marc Niederhäuser (FDP), Stéphanie Mohler (FDP), Bruno Riem (FDP), Regula Ramseyer (SVP), Fritz Steiner (SVP).

Bruno Riem (FDP) ist der neue Gemeindepräsident von Wichtrach. Er wurde am 8. September mit 644 Stimmen gewählt. Das absolute Mehr lag bei 633. Dass es im ersten Wahlgang gereicht hat, ist für alle Kandidierenden - neben Riem stellten sich auch Regula Ramseyer (SVP) und Daniel von Rütte (SP) zur Wahl - eine Überraschung. "Ich bin froh, dass die Wahlen nun abgeschlossen sind", sagt Bruno Riem dazu. Er werde das gute Wahlergebnis mit seiner Partei feiern. Besonders freut er sich darüber, dass die FDP auch das zweite Wahlziel erreicht hat: einen dritten Sitz im Gemeinderat.

 

Diesen gewinnt die FDP auf Kosten der SVP, die im Gegenzug einen Sitz verliert. "Die SVP wird sehr enttäuscht sein", sagt Regula Ramseyer, die, wie bisher, im Gemeinderat vertreten ist. Damit, dass sie nicht zur Gemeindepräsidentin gewählt wurde, kann sie umgehen. "Was soll ich sagen? Es stimmt so, wie es ist", sagt sie. Sie möge es Bruno Riem gönnen. "Vielleicht will man in Wichtrach noch keine Frau an der Spitze", vermutet sie.

 

Auch Daniel von Rütte zeigt sich als fairer Verlierer. "Es ist ein klares Resultat. Das muss man akzeptieren", sagt er. Im Gegensatz zu Regula Ramseyer endet für ihn nun die Zeit im Gemeinderat. Aufgrund der Amzeitsbeschränkung kann er nicht wieder gewählt werden. Von Rütte freue sich nun aber auf "mehr Freizeit und Freiraum".

 

Spezialfall SP

Dass man trotz Konkurrenz nicht miteinander auf Kiregsfuss steht, zeigt sich deutlich an der Pressekonferenz im Gemeindehaus. Kandidierende stehen nicht säuberlich nach Partei georndet, sondern in einem gemischten Halbkreis. Nach Bekanntgabe der Resultate gratulieren sie sich gegenseitig. Besonders hervorgehoben wird an der Pressekonferenz, die von Geschäftsleiter Andreas Stucki geleitet wird, die relativ hohe Wahlbeteiligung von 39,76 bzw. 39,67 Prozent. Sie liege damit höher als üblich.

 

Einen Spezialfall stellt in dieser Wahl Daniel von Rütte (SP) dar, der sich in den Gemeinderat wählen lassen musste, um überhaupt als Gemeindepräsident in Frage zu kommen. Mit 788 Stimmen wurde er in den Gemeinderat gewählt. Dieses Amt darf er aber aufgrund der Amtzeitsbeschränkung nicht mehr selber antreten (wir berichteten). Innert 10 Tagen hat die Partei nun die Möglichkeit, eine Nachnomination einzureichen. In diesem Fall würde der neue Kandidat oder die neue Kandidatin still gewählt.

 

[i] Resultate Gemeindewahlen Wichtrach:

Gemeindepräsident: Bruno Riem (FDP) gwählt mit 644 Stimmen (absolutes Mehr)

nicht gewählt: Regula Ramseyer (SVP, 249 Stimmen), Daniel von Rütte (SP, 371 Stimmen)

 

Gemeinderat:

Regula Ramseyer (SVP, bisher, 833 Stimmen)

Steiner Fritz (SVP, bisher, 684 Stimmen)

Riem Bruno (FDP, bisher, 1'079 Stimmen)

Niederhäuser Marc (FDP, 681 Stimmen)

Mohler Stéphanie (FDP, 658 Stimmen)

Brügger Ernst (EDU, 203 Stimmen)

 

Nicht gewählt:

Bruno Lädrach (SVP, 523 Stimmen)

Adrian Roth (SVP, 364 Stimmen)

Yannick Beugger (SVP, 258 Stimmen)

Sonja Gygax (FDP, 386 Stimmen)

Silvia Flühmann (Liste EDU/EVP 183 Stimmen)

Susanna Jüsi (Liste EDU/EVP, 180 Stimmen)

Bernhard Steiner (Liste EDU/EVP, 117 Stimmen)

Roland Baur (Liste EDU/EVP, 106 Stimmen)

Daniela Mosimann-Christen (Liste Junge EDU & Junge EVP, 152 Stimmen)

Silas Schertenleib (Liste Junge EDU & Junge EVP, 101 Stimmen)

Carole Brügger (Liste Junge EDU & Junge EVP, 73 Stimmen)

Deborah Schmutz (Liste Junge EDU & Junge EVP, 41 Stimmen)

 


Autor
Annalisa Hartmann, annalisa.hartmann@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 08.09.2019
Geändert: 08.09.2019
Klicks heute:
Klicks total: