• Region
  • BERN-OST exklusiv

Worb - Zwei Gedenksteine für Worber Pioniere

Auf dem Areal des neuen Worber Sport- und Freizeitzentrums Wislepark sind zwei Gedenksteine eingeweiht worden. Sie erinnern an die Gründer und Betreiber der Kunsteisbahn- und der Schwimmbad-Genossenschaft.

Einweihung der beiden Gedenksteine: Dank an die Worber Pioniere. (Bilder: zvg)
Auf den vor dem neuen Restaurant „Wisle“ platzierten Gedenksteine ist auf einer Metalltafel eingraviert: „In Erinnerung an die Gründer und Betreiber 1973-2012 Genossenschaft Kunsteisbahn Worb“ und „In Erinnerung an die Gründer und Betreiber 1934-2012 Genossenschaft Schwimmbad und Sportplatz Worb“. Die beiden Genossenschaften sind von der Sportzentrum Worb AG abgelöst worden, die den neuen Wislepark betreibt.

Initiant der vom Worber Grafiker Lars Villiger gestalteten Gedenksteine ist Hans Ulrich Born. Er hatte mit einem politischen Vorstoss die Zusammenlegung von Schwimmbad und Eisbahn ausgelöst und als letzter Präsident der Schwimmbad-Genossenschaft amtiert. Born sagte bei der Einweihung, der Ursprung der Worber Sportanlagen müsse in Erinnerung bleiben. Born würdigte insbesondere auch den anwesenden „Vater“ der Worber Eisbahn, Peter Moog.

Gemeindepräsident Niklaus Gfeller, Präsident der Sportzentrum Worb AG, verdankte die jahrzehntelangen Arbeiten der beiden Genossenschaften und würdigte die verdienste der Worber Sportanlagen-Pioniere.

Autor
Martin Christen, martin.christen@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 01.08.2012
Geändert: 01.08.2012
Klicks heute:
Klicks total: