• Wirtschaft

Worber Ingenieurbüro FLM: Jubiläum und Führungswechsel

Am 3. November feierte die FLM AG in Worb mit einem grossen Fest ihr 40-jähriges Jubiläum. Gleichzeitig übergab Erwin Flückiger das Steuer an die Nachfolger Marc Binggeli und Reto Studer.

Erwin Flückiger (Mitte) mit Reto Studer (links) und Marc Binggeli (mit dem symbolischen FLM-Steuer). (Bild: Res Reinhard)

Vor vierzig Jahren eröffneten Erwin Flückiger und Arthur Lehmann ein Ingenieurbüro für Hoch- und Tiefbau in Worb mit Filiale in Boll. Im alten Restaurant Bären im 1. Stock wurden die Büros der ehemaligen Gemeindeverwaltung bezogen.

Mit dem Eintritt von René Schaffner als weiterer Teilhaber wurde die Abteilung Wasserversorgung gegründet und 1990 das Büro in die FLS Flückiger Lehmann Schaffner AG umgewandelt. Infolge Platzmangels bezog die Firma neue Räumlichkeiten an der Richigenstrasse in Worb. Wichtige Projekte in dieser Zeit waren das kirchliche Zentrum in Rüfenacht, das Dorfzentrum Boll, das Altersheim Vechigen/Worb, das Depot des "blauen Bähnlis", der Umbau des Schwimmbads Worb sowie das Projekt für den Bezug des Trinkwassers aus Muri, schreiben die Ingenieure in einer Medienmitteilung zum Jubiläum.

"Back to the Roots" ins Bärenzentrum

1996 trat René Schaffner altershalber in den Ruhestand und machte Platz für Franz Mohr. Dies führte schlussendlich zur heutigen FLM Bauingenieure und Planer AG. Mohr führt sein Ingenieurbüro F.Mohr selbständig, teilt aber das Büro und Dienstleistungen wie Zeichenarbeiten und Sekretariat mit der FLM. "Back to the roots" konnte die Firma im Jahr 2000 eigene Räume in der Überbauung Bären-Areal beziehen, an der die Ingenieure in verschiedenen Funktionen mitgearbeitet hatten.

Aktuell arbeitet das Büro unter anderem an folgenden Projekte mit: Dreiklang Hofmatt und Sternenplatz in Worb sowie weitere Überbauungen in der ganzen Schweiz. Bei Autofahrern und Anwohnern dürfte auch der Umbau der Bernstrasse bei Worb sein, bei dem die FLM die Bauleitung innehat.

Die Ingenieure teilten an der Jubiläumsfeier der Kundschaft und der Öffentlichkeit einen Wechsel an der Spitze mit. Erwin Flückiger übergab offiziell das Steuer an seine Nachfolger Marc Binggeli und Reto Studer. Binggeli ist in Stettlen aufgewachsen, hat schon die Lehre als Bauzeichner bei der FLM absolviert, studierte später in Burgdorf Bauingenieur und kehrte im Jahr 2000 zur FLM zurück. Studer, ein waschechter Worber, war ein Studienkollege Binggelis und stiess 2009 zur Firma.

Fernsehen und Nüssli essen

Binggeli und Studer sind schon seit 2009 Mitinhaber und seit rund einem Jahr alleinige Teilhaber des Büros. "Wir haben das Jubiläum einfach als Anlass genommen, den Wechsel publik zu machen", erklärt Flückiger auf Nachfrage. Als Grund für die Übergabe gibt der 72-Jährige sein Alter an. Für die FLM ist er weiterhin als Freelancer tätig. Auf die Frage, wie er denn nun die neu gewonnene Freizeit verbringen wolle, meint er zuerst: "Fernsehen und Nüssli essen." Nach kurzem Nachdenken erwähnt er aber doch auch noch sein Verwaltungsratsmandat im Projekt Dreiklang und intensives Curling- und Pétanque spielen.

[i] Zur BERN-OST Bildergalerie...
FLM


Autor
pd/abu, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.11.2017
Geändert: 07.11.2017
Klicks heute:
Klicks total: