• Region

Worber Sportplatzinitiative: Grosser Gemeinderat entscheidet im November

Die Initiative "für einen allwettertauglichen Sportplatz" ist zustande gekommen und rechtsgültig. Der GGR wird im November darüber entscheiden.

Die Initiative fordert einen Kunstrasenplatz, damit auch bei schlechtem Wetter Fussball gespielt werden kann. (Bild: Archiv BERN-OST)

Die Initiative „für einen allwettertauglichen Sportplatz“ ist am 20. Juni eingereicht worden. 1649 Unterschriften hatte das Initiativkomitee in kurzer Zeit gesammelt.

 

Die Prüfung durch den Gemeinderat hat nun ergeben, dass die Initiative mit 1‘472 gültigen Stimmen zustande gekommen und rechtsgültig ist. Die 177 Unterschriften, die demnach nicht gültig sind, waren doppelte Unterschriften oder solche von Personen, die aufgrund von Wohnort oder Alter gar nicht unterschriftberechtigt waren. Diese Zahl bewegt sich im normalen Rahmen. "Es wird allgemein empfohlen, 10 Prozent mehr Unterschriften einzureichen als nötig wären", erklärt Gemeindepräsident Niklaus Gfeller. Nötig wären in diesem Fall gar nur 600 Unterschriften gewesen.

 

Urnengang nur bei GGR-Nein

Der Grosse Gemeinderat (GGR) muss innert neun Monaten nach der Einreichung über die Initiative beschliessen. Voraussichtlich geschieht dies am 12. November, nachdem der GGR im Oktober die Finanzplanung 2019 – 2023 behandelt hat.

 

Sagt der GGR Ja zum Bau des Kunstrasenplatzes, ist das Geschäft erledigt. Lehnt er die Initiative ab, kommt sie zum nächstmöglichen Abstimmungstermin an die Urne.


Autor
pd/abu, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 06.07.2018
Geändert: 10.07.2018
Klicks heute:
Klicks total: