• Wirtschaft

Zwägpüderlet und frisiert: Hansueli Strahm aus Münsingen auf Migros-Plakat

Der Landwirt Hansueli Strahm aus Münsingen lächelt momentan in der Region Bern von Migros-Plakaten. Den Werbeauftritt sieht er auch als politisches Statement.

Hansueli Strahm mit Korngarbe - hier an der Talstation des Gurtenbähnlis. (Bild: Isabelle Berger)

Hansueli Strahm, Landwirt von Münsingen, wirbt momentan auf Plakaten rund um Bern für das Migros-Label "Aus der Region für die Region". Mit einem Arm voll Kornhalme posiert er auf einer grünen Weide. Auch am Ortsbus zwischen Worb und Münsingen prangt sein Bild.

 

"Stehe dahinter"

Angefragt sei er aber nicht von der Migros worden, sondern vom Label IP-Suisse, sagt Strahm auf Anfrage. Dass es dabei um die Migros gehe, sei ihm gar nicht von Beginn weg klar gewesen. Auch seine Waren liefert er der Migros nicht direkt, sondern über die Genossenschaft Fenaco, zu der auch die Landis gehören.

 

Hinter dem Slogan auf dem Plakat könne er aber zu 100 Prozent stehen, sagt er und möchte das explizit auch als politisches Statement verstanden wissen. "Mir ist wichtig, dass man regionale Produkte fördert und dass man weiss was man kauft. Und dass nicht einheimische Erzeugnisse, nach hiesigen Richtlinien produziert, mit Importware vermischt werden. Das ist Nachhaltigkeit."

 

Auf dem Hof von Hansueli Strahm und seiner Familie wird nicht nur Korn produziert. "Wir haben noch alles: Milch, Acker, Erdbeeren und Kartoffeln und führen ausserdem einen Hofladen."

 

Engagement für die Bauern

Das Shooting sei ein spezielles Erlebnis gewesen. "Ich wurde zwägpüderlet und frisiert und musste schöne Überkleider anziehen." Das Ganze habe um die zwei Stunden gedauert. Geld floss keines. "Ich mache das im Dienst aller Bauern."


Autor
Anina Bundi, anina.bundi@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 08.10.2019
Geändert: 08.10.2019
Klicks heute:
Klicks total: