• Kirchgemeinden
  • Soziale Institutionen
  • Konolfingen

zusammen-hier

Ein Tandemprojekt zur Unterstützung von geflüchteten Personen in der Region Konolfingen

Neues Projekt der Kirchen will Geflüchtete im Integrationsprozess unterstützen

Auf Januar 2020 lancieren die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Grosshöchstetten, Konolfingen und Oberdiessbach, die katholischen Kirche Konolfingen zusammen mit anderen Akteuren das Projekt „zusammen hier“. Freiwillige begleiten geflüchteten Personen während eines Jahres, um ihnen das Ankommen und Einleben in der Schweiz zu erleichtern.

 

Wer in der Schweiz neu Fuss fassen will, ist mit vielen Fragen konfrontiert: Wie funktioniert die Einschulung meiner Kinder? Wofür ist die Gemeindeverwaltung da? Und wie war das mit der Abfalltrennung nochmal? Personen, die mit den lokalen Gegebenheiten vertraut sind, können für Zugezogene daher eine grosse Stütze sein. Um geflüchteten Menschen das Einleben in der Schweiz zu erleichtern, lanciert die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Grosshöchstetten, Konolfingen und Oberdiessbach, die katholischen Kirche Konolfingen nun das Projekt „zusammen hier“. Trägerschaft des Projekts sind die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und die Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen KKF. Sie haben das Projekt initiiert und begleiten dessen Durchführung in einer zweijährigen Pilotphase an drei Standorten im Kanton Bern.

 

Konkret heisst dies: Ab Januar stellen drei Kirchgemeinden, respektive Zusammenschlüsse verschiedener Kirchgemeinden in den Regionen Büren an der Aare, Konolfingen und Langnau je eine Person ein, die für die Vermittlung und Betreuung der Tandems vor Ort zuständig ist. Die lokale Koordinationsperson führt die Freiwilligen in ihr Engagement ein und unterstützt und begleitet die Tandems.

 

Ziel des Projektes ist es, geflüchtete Menschen in ihrer beruflichen und sozialen Integration zu fördern und gleichzeitig das Potenzial von Freiwilligenarbeit zu nutzen und zu stärken. Längerfristiger Wunsch ist, dass jede geflüchtete Person im Kanton Bern die Möglichkeit hat, von einer Person aus der lokalen Bevölkerung begleitet zu werden. Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt „zusammen hier“ sollen dazu beitragen, dass weitere lokal verankerte Tandemprojekte (idealerweise in Zusammenarbeit mit den künftigen regionalen Partnern der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern) initiiert werden können.

 

Weitere Informationen: www.zusammen-hier.ch

 

Für Rückfragen:

Koordinationsperson Region Konolfingen: Christine Bläuer-Spörri 079 969 69 79

Co-Projektleiterin Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn: Selina Leu, 031 340 26 05 (erreichbar Di/Mi)


Kontakt

Kirchgasse 10
3510 Konolfingen
T: 079 969 69 79

Nachricht senden E-Mail
Statistik

Erstellt: 06.02.2020
Geändert: 06.02.2020
Klicks heute:
Klicks total: