Mobil bleiben im Alter: Oberdiessbacher Kurs wird wiederholt

Kurztext:Das Seniorennetzwerk Region Oberdiessbach hat einen Kurs durchgeführt, der älteren Leuten helfen soll, mobil zu bleiben und den öffentlichen Verkehr sicher zu nutzen.

Galerie
Kursleiterin Noelle Fischer erklärt den Teilnehmenden, wie man sicher und korrekt mit dem Bus fährt. (Bilder: Hans Mossotti/zvg)
Am 21. September hat das Seniorennetzwerk Region Oberdiessbach in Zusammenarbeit mit dem Büro für Mobilität in Bern den ersten Kurs "Mobil sein - Mobil bleiben" durchgeführt.

Die Kursleiterin Noelle Fischer habe "geschickt und humorvoll durch den Nachmittag geführt", heisst es in einer Medienmitteilung. Beteiligt waren auch Spezialisten von BLS, Postauto und der Polizei. Sie vermittelten den Seniorinnen und Senioren, wie sie sicher und einfach Bahn, Postauto und Bus fahren und dafür auch die verschiedenen Billette lösen können.

Das Seniorennetzwerk wertet den Kurs als Erfolg. Wegen der zahlreichen Anmeldungen werde man bereits im April 2018 einen weiteren Kurs durchführen.

[i] Das Seniorennetzwerk Region Oberdiessbach gibt es seit einem Jahr. Siehe auch News-Bericht "Oberdiessbach - Senioren gestalten Alterspolitik" vom 14.9.2016

Autor:pd/abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.