Grosshöchstetten - Neues Gesicht in der Kramerie

Kurztext:Am 13. und 14. Oktober öffnet die Kramerie ihre Türen: Rebecca Steck stellt ihre neue Mitstreiterin vor und es können Sirup, Dips und Confis degustiert werden.

Galerie
Kramerie-Mitgründerin Rebecca Steck (rechts) mit Eveline Kläy. (Bild: zvg)
"Wir haben lange überlegt, wie wir den Neustart nennen wollen", erzählt Rebecca Steck. "Die Kramerie gibt es ja seit mehr als zwei Jahren und sie war auch nie geschlossen." Entschieden haben sich Steck und ihre neue Partnerin Eveline Kläy deshalb für "Tage der offenen Tür".

Stecks ursprüngliche Mitstreiterin, Manuela Glücki, ist nicht mehr dabei. Der Aufwand sei ihr zu gross geworden, erklärt Steck. Seit einem Jahr führte sie den Laden deshalb allein. Eveline Kläy hatte davor in der Kramerie ein Regal gemietet, auf dem sie ihren selbstgemachten Silberschmuck anbot. "Wir kennen uns schon lange", sagt Steck. 

Neu wird teilweise auch das Sortiment sein. Handpflegeprodukte von "Yard etc" und eine neue Geschirrserie, dazu neu auch ein Gestell mit Esswaren, unter anderem von "Ruths Delikatessen" aus Allmendingen.

Der Laden ist jetzt zehn Tage geschlossen und wird neu eingerichtet. Am 13. Oktober soll er wieder aufgehen und in neuem Glanz erstrahlen. An den beiden Tagen der offenen Tür können Interessierte das neue Sortiment und das neue Führungsdoppel kennenlernen und dabei die neuen Esswaren und Sirup degustieren.

[i] Siehe auch News-Artikel:
"Grosshöchstetten - Kramen und Stöbern in der neuen "Kramerie"" vom 6.3.2015...
"Regionale Delikatessen: Sechs Medaillen für Ruth Gerber" vom 2.10.2015...

Autor:abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.