Oberdiessbach - Der Räuber ist noch flüchtig

Kurztext:Der Mann, der am Donnerstag die Raiffeisen-Filiale in Oberdiessbach überfiel, ist immer noch flüchtig. Vor einem Monat wurde eine Filiale derselben Bank in Köniz überfallen.

Galerie
Eines der von der Polizei veröffentlichten Fahndungsbilder. (Bild: zvg)
Auch einen Tag nach dem Überfall auf die Raiffeisen-Filiale in Oberdiessbach und trotz sofort eingeleiteter Grossfahndung war die Polizei gestern immer noch auf der Suche nach dem Mann, der die Bank am Vortag berauben wollte. Das sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Der Räuber hatte die Bank kurz vor 11 Uhr betreten und Geld gefordert, zog aber ohne Beute ab, nachdem ihm die Forderung verweigert wurde. Die Kantonspolizei Bern sucht weiter Zeugen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu ­melden.

Ein Monat, zwei Überfälle
 

Vor einem Monat – am 6. September – wurde in Köniz ebenfalls eine Filiale der Raiffeisenbank überfallen. Auf die Frage, ob die Bank einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen herstellen konnte, sagte Pressesprecherin Cécile Bachmann: «Die Häufung ist Zufall.» Im Gegensatz zu vergangenen Jahren befinde sich die Anzahl Überfälle auf Raiffeisenbanken auf einem «sehr tiefen Stand». Die Überfälle in Köniz und Oberdiessbach hätten deshalb auch keinen Einfluss auf die Sicherheitsvorkehrungen, «da diese auf einem sehr guten Stand sind».

Autor:maz, Berner Zeitung BZ

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.