Nationalratskandidat Roger Stettler (PdA/KJ): "Wer ist es, der hier gibt, und wer, der da nimmt?"

Kurztext:Von den 567 Personen, die im Kanton Bern für den Nationalrat kandidieren, stammen 24 aus der Region Bern-Ost. Auf dem Internetportal BERN-OST stellen sie sich vor. Heute Roger Stettler aus Biglen. Stettler kandidiert auf der Liste 25 der Partei der Arbeit und der Kommunistischen Jugend (PdA + KJ).

Name: Roger
Alter: Stettler
Wohnort: Biglen
Beruf: Soziologiestudent
Arbeitgeber: Geben ist seliger als nehmen? Aber wer ist es, der hier gibt, und wer, der da nimmt?
Familienstand/Kinder: ledig / keine Kinder

Wer ist für Sie ein politisches Vorbild?
Rosa Luxemburg, Lenin, Hugo Chávez, Angela Davis.

Was war Ihrer Ansicht nach der letzte grosse Aufsteller in der Schweizer Politik?
Lange her ist's. Man muss ja schon froh sein, wenn reaktionäre Vorlagen ab und zu mal abgewehrt werden: Die Annahme/Verlängerung des Genmanipulationsmoratoriums, welches leider nur für Lebens-, nicht aber für Futtermittel etc. gilt.
 

Was der letzte grosse Ablöscher?
Erfolg von menschenfeindlichen SVP-Initiativen mittels Millionenkampagnen.

Was ist Ihr grösster Wunsch für die Schweiz?
Abschaffung des Kapitalismus, d.h. Demokratisierung der Wirtschaft dank Verstaatlichung und Vergesellschaftung (Schaffung von Genossenschaften) von Produktionsmitteln, Infrastruktur, Banken etc.

Wie würden Sie sich in drei Worten selber beschreiben?
Engagiert, pragmatisch, kommunistisch.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?
U.a. „2001: A Space Odyssey“.

Ihr Lieblingsbuch?
Bertolt Brecht: Leben des Galilei.

Ihre Lieblingsmusik?
Viel verschiedenes, und doch nicht alles – aber alles, auch gerade deshalb, von der norwegischen Band Motorpsycho.

Welche Hobbies machen Sie glücklich?
Kochen, Musik, Politik, Schwimmen, Velofahren, Wandern.

Welches ist Ihr Lieblingsort in der Region Bern-Ost?
Die Allee des leider verscherbelten und privatisierten Schlosses zu Schlosswil, ganz besonders der Baumsaal, inkl. Ausblick auf Alpen, Hügel, Friedenslinden etc.

Mein Wahlversprechen an die Einwohner und Einwohnerinnen der Region Bern-Ost:
Engagement gegen undemokratische Häuptlingsversammlungen wie Regionalkonferenzen, kantonale Justiz-/Polizei-/Gesundheits- und ErziehungsdirektorInnenkonferenzen, Burgergemeinden, EU-Ministerkonferenzen etc.

Der Link zu meinem persönlichen Smartvoteprofil:
https://www.smartvote.ch/15_ch_nr/portrait/candidate/index/18800025072

Link zu meiner persönlichen Wahlkampfwebseite/der Wahlkampfwebseite meiner Partei:
http://www.pdabern.ch/
und
http://kommunistischejugend.ch/

[i] Roger Stettler wünschte, dass sein Fragebogen ohne Bild erscheint. Seine Begründung: "Ich kandidiere nicht, um für mich Werbung zu machen, sondern um für die Partei Werbung zu machen".

[i] Die vollständigen Wahllisten auf der Webseite der Berner Staatskanzlei...
[i] Die weiteren Kandidierenden aus der Region Bern-Ost...

[i] Die Fragebogen erscheinen in der Reihenfolge ihres Eintreffens bei BERN-OST.

Autor:pd/abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Paul Egli, Konolfingen Sept. 2015

    Schade um jede Zeit, diesen Sozi-Müll zu lesen. Reithalle sei Dank.

    • John J Feller, Montreal, Canada Sept. 2015

      was sagt das mir: 35 jaehrig und immer noch SozialSTUDENT!

      • John J Feller, Montreal, Canada Sept. 2015

        Demokratie ist etwas wunderbares. Selbst derartige Wirrkoepfe koennen kandidieren und dann vom (Klassen-)Gegner Gelder kassieren.
        Hugo Chavez = Moerder, Lenin = Moerder, Angela Davis = verurteilte, feige Moerderin an Polizist, durch Castro Brut in Cuba asyliert.
        Sag mir wer Deine Freunde sind und ich sage Dir..........

        • Reinhard Stocker, Arni Sept. 2015

          Solche Kandidaten haben, dem Himmel sei Dank, besonders in der Region Bern-Ost, nicht den Hauch einer Chance! Lächeln