Bahnhofumbau Oberdiessbach: Gemeinde beteiligt sich mit rund 200‘000 Franken

Kurztext:Die BLS baut den Bahnhof Oberdiessbach mit neuen Perronanlagen um. Weil die Züge neu im Richtungsbetrieb fahren, bleiben die Schranken künftig länger offen. Die Gemeinde übernimmt rund einen Drittel der dadurch entstehenden Kosten.

Die Gemeinde ist gemäss Mitteilung des Gemeinderats nach Gesetz verpflichtet, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Der Gemeindebeitrag an die Erneuerung der Schrankenanlage und der Fahrbahneindeckung auf der Haubenstrasse beläuft sich auf 197‘941 Franken, was einem Anteil von 34 Prozent entspricht. Der Beschluss ist im Anzeiger publiziert worden und unterdessen rechtsgültig.

 

Hingegen ist auch in Zukunft keine Toilette beim Bahnhof vorgesehen. Weil die Gemeinde sowohl die Investition wie auch den Unterhalt der WC-Anlage übernehmen müsste, sieht der Gemeinderat davon ab. Der Bau einer vandalensicheren Anlage hätte nochmals 130‘000 Franken gekostet.


[i] Siehe auch:

„Wegen Umbau: Bahnhof wird an mehreren Wochenenden gesperrt" vom 10.11.2016

- „Mehr Komfort und Sicherheit: Der Bahnhof Oberdiessbach wird umgebaut“ vom 02.07.2016

Autor:pd/et, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.
  • Sonja Hirschi, Oberdiessbach vor 25 Tagen

    Hoffe nun als Anwohner, dass die Leute, die rund um den Bahnhof Ihr Geschäft erledigen (grosse und kleine), dies künftig im Garten der Gemeindeverwaltung tun und nicht mehr in unserem.