• Region

Grosshöchstetten - Whale Watching an der Bahnhofstrasse

Vor einem Jahr entdeckte Claudia Lerch die Methode Happy Painting für sich. Am Wochenende stellt sie im Rahmen von Florist Tobias Kopps Ausstellungsreihe "Kunst bei Kopp" bereits die ersten Bilder in der Öffentlichkeit vor. Eine gewöhnliche Ausstellung soll es aber nicht werden. Viel mehr spricht Lerch von "Whale Watching".

Claudia Lerch hat vor einem Jahr eine neue Methode für sich entdeckt. (Bild: zvg)

Farbenfrohe Leuchttürme und Wale an Schaufenstern, Zäunen und Sträuchern - Diese Art von Streetart schwebt Claudia Lerch aus Grosshöchstetten vor. Am Samstag wird sie an der Bahnhofstrasse Grosshöchstetten erstmals auf diese Weise ihre ausstellen. Wale und Leuchttürme: "Das ist mein Herzensthema", sagt Lerch. In den Ferien habe sie schon häufig Leuchttürme und Wale fotografiert. Die Wale und Türme auf ihren Bildern seien aber keine Kopien, sondern Fantasiegebilde. "Die Bilder sind nicht real. Daher kann ich auch nichts falsch machen". Diese Freiheit begeistert Lerch an der Happy Painting Methode.

 

Ihre Bilder werden bis am 22. Juni an der Bahnhofstrasse zu sehen sein. Am Samstag stellt Lerch ausserdem an verschiedenen Stellen Liegestühle auf. Sie will damit ein Ferienfeeling hervorrufen, den Leuten im Dorf ein gemütliches "Whale Watching" ermöglichen.

 

Aquarelle mit "mehr Freiheit"

Ihren ersten Versuch, zu malen, startete Lerch bereits vor 30 Jahren. Mit Aquarellfarben. Sie war damals aber frustriert, weil ihre Bilder nicht so gelangen, wie sie sich das vorgestellt hatte. Lerch hörte wieder auf - bis sie vor einem Jahr mit der Happy Painting Methode in Berührung kam. Hier malt sie auch mit Aquarellfarben. Aber mit viel mehr Freiheiten und mehr Freude.

 

Am Samstag stellt sie bereits 30 Bilder aus. Alle sind innerhalb eines Jahres entstanden. "Natürlich bin ich aufgeregt, wenn ich an den Samstag denke", sagt sie. "Vor allem, weil das Thema der Bilder meine Herzensangelegenheit ist." Sie freue sich, diese zu zeigen.

 

Eigenes Atelier für Happy Painting

Lerch ist von der Methode so überzeugt, dass sie die Lizenz zur Kursleiterin erworben hat und nun selber Kurse anbietet. Seit Beginn des Monats hat sie sogar ihr eigenes Atelier im hinteren Teil des ehemaligen Kipferhauses.

 

Lerch will in ihren Kursen Menschen die Angst davor nehmen, dass ein Bild nicht gelingt, so wie sie es selber auch erlebt hat.

 

[i] Die zweite Ausgabe von "Kunst bei Kopp" im Bluemanladen Flora-Line (Bahnhofstr. 15) und in der Bahnhofstrasse in Grosshöchstetten mit Claudia Lerch, Katharina Grossen und Béatrice Völlmin dauert vom Samstag, 8. Juni bis Donnerstag, 22. Juni. Am 8. Juni findet von 9 bis 15 Uhr eine Vernissage in Anwesenheit der drei Künstlerinnen statt.

 

[i] www.happypainting-malkurse.ch


Autor
Annalisa Hartmann, annalisa.hartmann@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 06.06.2019
Geändert: 06.06.2019
Klicks heute:
Klicks total: