BERN-OST News

Seeländisches Schwingfest: Michael Moser gewinnt beim Nachwuchs

Am Seeländischen Schwingfest in Oberwil bei Büren schauten für die Region Bern-Ost drei Kränze bei den Aktiven und ein Festsieg sowie diverse Auszeichnungen beim Nachwuchs heraus.


Frauen- und Meitlischwinget Portalban: Kranz für Jasmin Gäumann

Am 1. Frauen- und Meitlischwinget Portalban waren drei Schwingerinnen aus der Region Bern-Ost dabei.


Hornussen Meisterschaft: Die Resultate vom Wochenende

Bericht und Ranglisten der Schweizermeisterschaft im Hornussen, 6. Runde. Die Ranglisten der unteren Ligen werden später aktualisiert.


Roland Schaffer/Moosegg: "Ich habe jedes Mal Lampenfieber"

Gotthelf ist zurück auf der Freilichtbühne Moosegg. Roland Schaffer spielt im aktuellen Stück acht verschiedene Rollen. Im Gespräch mit BERN-OST spricht Schaffer über Lampenfieber, den Verdienst als Schauspieler und seine acht Rollen im Stück.


Hornussen NLA - Heimsieg für Wäseli

Beim Sonntagsspiel empfing Wäseli A das junge und talentierte Urtenen A zu Hause in Vechigen. Obwohl die Gäste nach der Halbzeit nah dran waren, fehlen am Schluss etwas über 70 Punkte um die Wäseler zu schlagen.


Hornussen NLA - Richigen A siegt gegen Zuchwil A

Richigen A bezwingt Zuchwil A nach Punkten und holte sich wiederum 4 Rangpunkte.


Fussball 2. Liga interregional - Konolfingen verliert gegen Basel

Der FC Konolfingen geht in Basel unter. Völlig überfordert gerät das Team von Jürg Schmid komplett unter die Räder und verliert gegen Concordia Basel mit 2:9.


Abstimmung Münsingen: Ja zur Ortsplanung, Nein zur Underrüti

4 Kommentare

Münsingen sagt deutlich Ja zur baurechtlichen Grundordnung der Ortsplanungsrevision (OPR). Die Zone mit Planungspflicht (ZPP) Underrüti lehnt die Bevölkerung dagegen ab.


Zäziwil - Deutliches Ja zum Landi-Kauf

Die Zäziwiler Bevölkerung sagt klar Ja zum Kauf des Landi-Gebäudes. Damit erhalten Feuerwehr und Werkhof einen zentralen Standort.


Worb SBB/Tägertschi - Keine Parkuhren mehr – dafür gibt's eine App

4 Kommentare

An den Bahnhöfen Tägertschi und Worb SBB hat es keine Parkuhren mehr. Eine Parkgebühr muss dennoch bezahlt werden. Dies geht nur noch mit der Park-App der SBB. Die SBB macht den Schritt weg vom Bargeld.


Region Bern-Ost: Neueintragungen von Firmen

Handelsregister-Neueintragungen vom 9. bis 13. Mai 2022


Fussball 1. Liga Classic - Münsingen holt in Bassecourt einen Punkt

Trainer Feuz rotierte gleich auf mehreren Positionen. Dank einem Spielzug der zuletzt weniger eingesetzten Spieler Vernocchi und Fuhrer hiess es nach wenigen Minuten bereits 0:1. Lavorato erhöhte das Skore vor der Pause per Elfmeter auf 0:2. Bassecourt wurde in der zweiten Hälfte stärker und kam in der 82. Minuten zum Anschlusstreffer. Kurz vor Spielende glichen die Jurassier die Partie per direkt verwandeltem Freistoss noch zum 2:2-Endstand aus.


Mehr Verkaufsfläche, verlegter Parkplatz: Die Landi Vechigen baut

Bei der Landi Vechigen stehen zwei kleinere Bauprojekte an. Mit zwei Unterständen im Aussenbereich schafft sie wettergeschützte Lager- und Verkaufsflächen. Zudem wird der Parkplatz verlegt.


HG Biglen-Arni: "Man hilft einander aus"

Die Hornussergesellschaft Biglen-Arni hat an ihrer Hauptversammlung die Planung der Feierlichkeiten zum 25-Jahre-Jubiläum in Angriff genommen. Durch die Coronazeit kam sie dank der Solidarität von Mitgliedern und Sponsor:innen besser als erwartet.


Konolfingen - Klasse lernte die Knigge-Regeln

Eine Gruppe Schüler:innen des Oberstufenzentrums (OSZ) Konolfingen lernte im Knigge-Kurs im Schulhotel Regina in Interlaken die Benimmregeln bei Tisch. Auf einer Stadtführung in Bern lernten sie von einer Betroffenen das Leben mit Drogen kennen. In ihren Texten zu den beiden Ausflügen berichten die Schüler:innen, was sie erlebt haben.


Rechnung Oberdiessbach: Statt ein Minus gibt's ein Plus

Oberdiessbach schliesst das vergangene Jahr deutlich besser ab als erwartet. Die Gemeinde rechnete mit einem Defizit von 760'000 Franken. Stattdessen schreibt die Gemeinde einen Gewinn von rund 300'000 Franken.


Woodys Worb: Für Brünu und Bänzu kommen Pia und Thomas

Die Worber Barbetreiber Bruno "Brünu" Aebi und Benedikt "Bänzu" Bähler (beide 47) übergeben ihr Woodys in neue Hände. Ab Juni werden Pia Gerqina (53) und Thomas Althaus (52) aus Langenthal das Woodys führen.


Regiofeuerwehren Oberdiessbach und Wichtrach: Übung mit Helikopter der Luftwaffe

Die Regiofeuerwehren Oberdiessbach und Wichtrach haben gemeinsam mit Organisationen der Armee den Wassertransport per Helikopter geübt.


Mit Gratiseintritt und Musik: Fotograf Res Reinhard zeigt Porträts

Diesen Sonntag zeigt Fotograf Res Reinhard von 14 bis 17 Uhr im Worber Medien-Center eine Auswahl seiner Porträtaufnahmen. Gitarrist Mario Capitanio sorgt für die Musik. 


Konolfingen - Zweites erfolgreiches Repair-Café

Auch beim zweiten Repair-Café Chonufinge konnten etliche Geräte oder Apparate vor dem Entsorgungscontainer bewahrt werden.


Stiftung Kastanienpark: Ein weiterer Grundstein ist gelegt

Die Stiftung Kastanienpark hat mit den Bauarbeiten mit der Überbauung Schmittegarten begonnen. Wo früher Angestellte des alten Spitals Oberdiessbach im "Schwöschterehuus" wohnten, entstehen neue  Wohnungen.


Fussball 2. Liga - Am Tiefpunkt

Der FC Konolfingen verliert das kapitale Heimspiel gegen Lerchenfeld mit 0:2. Das Team von Jürg Schmid enttäuscht mit einer schwachen Leistung und muss dem Gegner aus Thun zum verdienten Sieg gratulieren.


Im Zeichen des Aufbruchs: Delegiertenversammlung der Raiffeisenbank Worblen-Emmental

Am 5. Mai 2022 fand im Rüttihubelbad in Walkringen die Delegiertenversammlung der Raiffeisenbank Worblen-Emmental mit den frisch gewählten Delegierten statt. Nebst der Ersatzwahl eines Verwaltungsratsmitglieds stimmten die Delegierten einer Statutenänderung zu und beschlossen, die Anteilsscheine mit 3 % zu verzinsen. Die Delegierten genehmigten zudem die Jahresrechnung 2021 und liessen sich über die personellen Veränderungen in der Bankleitung orientieren. Zudem erfuhren sie, dass die Geschäftsstellen in Biglen, Boll, Ostermundigen und Worb schon bald modernisiert und den heutigen Bedürfnissen der Kundschaft angepasst werden.


Millionenbetrug Vechigen: Ittigen will das Geld zurück

2 Kommentare

Die Gemeinde Ittigen rechnet damit, dass Vechigen die vier Millionen Franken zurückbezahlt. Marco Rupp, Gemeindepräsident von Ittigen sagt im Interview, warum Ittigen Vechigen Geld lieh und weshalb die gefälschten Unterschriften nicht entdeckt wurden.