• Region

Projektwoche: Klimaschutz in der Schule

Wir, die Klasse 4D des Sonnhaldenschulhauses, haben uns ein Quartal lang mit dem Thema "Klimawandel" befasst.

Die Klasse 4D aus Worb setzt sich für den Klimaschutz ein. (Bild: zvg)

Was ist Klimawandel überhaupt? Er wird durch den Treibhauseffekt ausgelöst, der dazu führt, dass es auf der Erde immer wärmer wird. Wir produzieren zu viel CO2 und andere Abgase, weil wir unter anderem zu viel Auto fahren, mit dem Flugzeug fliegen, Regenwälder abholzen und Fabriken betreiben. Folgen davon sind, dass am Nord- und Südpol das Eis schmilzt und der Meeresspiegel steigt. Dabei verlieren Eisbären, Robben, Walrösser und andere Tiere, aber auch Menschen ihr Zuhause. Auch Naturkatastrophen sind oft Folgen der Klimaerwärmung: Es gibt mehr Überschwemmungen, Tornados, Tsunamis und Erdrutsche, aber auch Waldbrände und Dürre.

 

Als Abschluss haben wir in einer Projektwoche genäht, geschrieben, geklebt, gebastelt, und zwar alles Sachen aus altem Material. Diese Gegenstände haben wir am Freitag zwischen 15.30 Uhr und 20 Uhr auf dem Bärenplatz verkauft. Den Betrag von 1644.50 Franken spenden wir dem WWF für Klimaschutzprojekte.

 

Unsere Klasse will sich auch weiterhin  für den Klimaschutz einsetzen, zum Beispiel: Loriane, Aline und Julia wollen weniger Fleisch essen. Enya will weniger Kleider kaufen. Emir, Benjamin und Enea achten darauf, dass elektrische Geräte nicht dauernd im Stand-by Modus sind. Noemi, Sofia und Ken wollen Hahnenwasser trinken statt Mineralwasser aus der Petflasche. Anna-Lena und Aimée möchten, dass die Familie nicht so viel Auto fährt. Jaromir will den Abfall richtig sortieren. Amelia, Loris, Camille, Philine und Elmedina geben sich Mühe, immer das Licht zu löschen.

 

Wir hoffen, dass sich auch alle Erwachsenen Mühe geben, Sorge zu unserer Erde zu tragen.

Klasse 4D


Autor
Klasse 4D, Primarschule Sonnenhalde, Worb
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 12.04.2019
Geändert: 12.04.2019
Klicks heute:
Klicks total: