• Wirtschaft

Worb - Der Löwen ist verkauft

Die Wirtefamilie Bernhard hat nach über 300-jähriger Familien-Tradition die Aktiengesellschaft Gasthof Löwen Worb AG verkauft. Käufer ist ein aus Sri Lanka stammendes und in Biglen wohnhaftes Schweizer Ehepaar, das bisher in Pacht das Stadtberner Restaurant Indiana Tex-Mex am Bollwerk 21 führte. Der Löwen soll als Restaurant und Hotel mit 13 Gästezimmern weiterbetrieben werden. Ebenso weiterbestehen bleibt das Apéro-Lokal Löie-Stöckli. Im Weinkeller soll eine Sport-Bar eingerichtet werden.

Wiedereröffnung im Herbst: Der Gasthof Löwen wird inklusive Hotelbetrieb weitergeführt. (Bild: Archiv BERN-OST)
Wird neuer Wirt in Worb: Suresh Kumar Mahalingam (links) mit drei Indiana-Mitarbeiterinnen. (Bild: zvg)
Während rund 40 Jahren führten sie den Löwen Worb: Ursula und Hans-Peter Bernhard. (Bild: Archiv BERN-OST)

Hans-Peter und Ursula Bernhard haben den „Löwen“ nach 40 Jahren als Wirtsleute und als dreizehnte Bernhard-Generation altershalber und wegen mangelnder familieninterner Nachfolge verkauft, wie die Gasthof Löwen AG Worb mitteilt. Bestandteil des Kaufvertrages sei die Vertraulichkeit des Preises. Hans-Peter und Ursula Bernhard seien „erleichtert, dass eine gute Lösung gefunden werden konnte und dass der Gasthof- und Hotelbetrieb weitergeht.“ 

Verkauft wurden das 1375 erstmals als Tavernenwirtschaft erwähnte Gasthaus sowie der untere Teil der 1574 erbauten Zehntenscheuer, beides denkmalgeschützt. Der obere Teil der Zehntenscheuer mit dem Löie-Stöckli und den Wohnungen bleibt im Besitz von Hans-Peter und Ursula Bernhard, die ihren Wohnsitz hier behalten.

Wirtepaar mit srilankanischen Wurzeln

Löwen-Käufer ist gemäss der Medienmitteilung das Ehepaar Vathany Mahalingam und Suresh Kumar Mahalingam. Sie stammen urspünglich aus Sri Lanka, leben seit vielen Jahren in der Schweiz und sind Schweizer Bürger mit Heimatort Vechigen. Das seit vielen Jahren in der Gastronomie tätige Paar wohnt mit seinen Kindern in Biglen. Ob die neuen Löwen-Wirtsleute ihren Wohnsitz von Biglen nach Worb in die Wirte-Wohnung im Obergeschoss des Löwen verlegen werden, stehe noch nicht fest.

Löie-Stöckli wird weiterbetrieben

Die Gasthof Löwen Worb AG wurde auf 1. August 2018 verkauft. "Die neuen Löwen-Besitzer wollen das seit Dezember 2016 geschlossene Restaurant wegen kleinen Umbauarbeiten erst im September oder Oktober 2018 eröffnen", teilt die Gasthof Löwen AG mit. Der Hotelbetrieb werde ohne Unterbruch weitergeführt. Erhalten bleibe auch die Kegelbahn. "Die neuen Wirtsleute wollen ab 1. August 2018 als Pächter auch das Apéro-Lokal Löie-Stöckli weiterbetreiben", heisst es.

Die neue Löwen-Wirtin lebt seit 28 Jahren in der Schweiz und ist in Boll aufgewachsen. Vor der Übernahme des Indiana in Bern war sie im Treuhandbereich tätig und hat den eidgenössischen Fachausweis im Finanz- und Rechnungswesen erworben. Der neue Löwen-Wirt ist seit 13 Jahren in der Schweiz und seit 20 Jahren im Gastgewerbe tätig.

Italienische Küche, Sportbar und Indoor-Kinderspielplatz

Weil es in Worb schon etliche Restaurants mit Schweizer Küche gebe, hätten die neuen Löwen-Wirtsleute die Absicht, „ Worb mit traditionell italienischer Küche zu ergänzen, werden jedoch als Mittagsmenü auch bürgerliches Essen anbieten“. Ein weiteres Löwen-Projekt: „Im Obergeschoss zieht das Indiana ein. Wir möchten unsere bisherigen Stammgäste nicht verlieren und ihnen weiterhin treu bleiben. Zudem bieten wir Take Away am Mittag und Hauslieferungen in Worb und Umgebung an.“

Das bisherige Indiana-Personal zieht mit den neuen Wirtsleuten nach Worb, heisst es in der Mitteilung. Der Löwen werde künftig an sieben Wochentagen geöffnet sein. "Im bisherigen Weinkeller wollen die neuen Besitzer eine Sport-Bar einrichten mit Spielgeräten wie Billardtisch, Tischtennis, Tischfussball usw. Für die jüngsten Gäste ist eine Indoor-Softplayanlage geplant", so die Gasthof Löwen AG.

[i] Siehe auch:
- "Worb - Der letzte Tag im Löwen" vom 22.12.2016
- "Gasthof Löwen Worb: Eine Familientradition geht zu Ende" vom 17.11.2016

„Gasthof Löwen Worb: Fest zum Abschied“ vom 12.10.2016

„Gasthof Löwen Worb: Bleiben nur Hotel, Kegelbahn und Stöckli?“ vom 07.09.2016

„Gasthof Löwen Worb: Personalwechsel zur Sommersaison – Zukunft noch offen“ vom 6.06.2016.

-  "Gasthof Löwen Worb: Ende Jahr ist Schluss für Bernhards - Haus wird verkauft" vom 29.1.2016.


Autor
pd/ib, info@bern-ost.ch
Nachricht an die Redaktion
Statistik

Erstellt: 07.03.2018
Geändert: 07.03.2018
Klicks heute:
Klicks total: