Münsingen - Am Dammweg wird jetzt gebellt

Kurztext:Seit Ende Oktober ist in Münsingen eine neue Hundesporthalle in Betrieb. Am Samstag können Interessierte die Räumlichkeiten besichtigen und Hundesport-Teams beim Training zuschauen.

Galerie
Agility Schweizermeisterschaft in der neuen Hundesporthalle. (Bild: zvg)
Nach einer vierjährigen Planungsphase, zur Bewilligung hatte es mehr als einen Anlauf gerbraucht, und einer Bauzeit von einem Jahr hat die Swiss Dog Arena am Dammweg in Münsingen Ende Oktober den Betrieb aufgenommen. Sie will Raum und Infrastruktur bieten für Hundesport und -ausstellungen.

Winterquartier für Hundeklubs

Auf acht Trainingsplätzen, davon sechs Indoor, wird seither trainiert. Die Auslastung sei gut, sagt Philipp Glur, der die Arena betreibt. "Die Abende sind schon ziemlich ausgebucht. Verschiedene Vereine aus der Region haben in den letzten Jahren ihren Trainingsplatz verloren oder im Winter keine Trainingsmöglichkeit". So hätten sich nebst privaten Hundeschulen etwa der Hundesport Klub Kiesen ganz und der Kynologische Verein Münsingen für den Winter einquartiert.

Sportliche Pudel und Border Collies

Auch Anlässe haben in der nach eigenen Angaben "grössten Hundesporthalle der Schweiz" schon etliche stattgefunden. Unter anderem die "Pudelmania", eine Clubausstellung mit Agility-Turnier für Pudel und die Agility-Schweizermeisterschaft der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft.

Philipp Glur besitzt selber drei Border Collies, mit denen er Agility betreibt. Oder betrieb: Die Älteste, Joyce, ist mit 14 Jahren im verdienten Ruhestand und der Mittlere, Linus, musste gesundheitshalber aufhören. Nur die Jüngste, Ruby, ist noch aktive Wettkampfsportlerin. Mit seiner eigenen Hundeschule Agilityhighschool bietet er auch Trainings und Kurse an.

Besitzer der Halle ist Philipp Glurs Vater Hanspeter Glur, dem auch das benachbarte Reitsportzentrum gehört. Der 78-Jährige helfe auch im Betrieb mit, vorallem im Restaurant, wo er oft koche. "Das ist eine Art Hobby von meinem Vater", so Philipp Glur. Das Restaurant mit 160 Plätzen ist allerdings nur während Trainings und Anlässen geöffnet und steht offiziell auch nur Teilnehmern und Zuschauern offen.

Dienstwohnung sorgte für Unmut

Philipp Glur betreibt die Swiss Dog Arena hauptberuflich. Seinen Job als CNC-Programmierer hat er auf Ende August gekündigt. Demnächst wird er auch in der Arena Wohnsitz nehmen. Die Dienstleiterwohnung, die ungefähr Ende Jahr bezugsbereit sein wird, hatte in Münsingen für Unmut gesorgt. Die Wohnung ist nicht zonenkonform. Die Baubewilligung wurde von Glurs erst nachträglich eingeholt und von der Gemeinde als Ausnahme genehmigt. Kritiker des Projekts am Aareufer sprachen daraufhin von "Salamitaktik" der Bauherrschaft. Die Familie Glur wurde im baurechtlichen Prozess vom ehemaligen Regierungsstatthalter Ueli Zaugg unterstützt.

Am Samstag steht die Anlage allen Interessierten zur Besichtigung offen. In der Halle finden Schautrainings statt, auf Infobildschirmen laufen Filme von diversen Hundesportarten und es stehen Fachleute bereit, um Fragen zu beantworten.

[i] Siehe auch News-Berichte 
- "Münsingen - Wohnung in der Hundehalle" vom 13.6.2017
"Münsingen - Der Clou mit der Hundehalle" vom 5.5.2017
- ""Swiss Dog Arena" in Münsingen: Eine Halle für den Hundesport" vom 18.11.2016

www.swissdogarena.ch
Wikipedia-Eintrag zu Agility
www.agilityhighschool.ch

Autor:pd/abu, info@bern-ost.ch

Kommentare

Noch 0 Zeichen
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass sich die Redaktion vorbehält, Kommentare zu kürzen oder nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische oder unsachliche Kommentare. Kommentare mit offensichtlich falschen Namen werden abgelehnt.